Navigation überspringen
Potsdam, 10.09.2010

Sonntagsvorlesung Potsdamer Köpfe am 12. September

Die Potsdamer Köpfe begrüßen am 12. September 2010 Frau Prof. Dr. Ulrike Herzschuh vom Alfred-Wegener-Institut Potsdam zum Thema: Tibets Schnee und der Himmel über Peking - Klimageschichten aus Asien. Im Anschluss wird die von der Stadtfilmemacherin Jana Marsik betreute Forschungsdokumentation „Östlich der Sonne“ gezeigt.


Die alljährlichen Monsunregen versorgen einen Großteil des asiatischen Kontinents mit Feuchtigkeit. Ohne diese Niederschläge könnten die Milliarden von Menschen in China und Indien nicht mit Nahrung versorgt werden. Doch der Monsun hat eine wechselhafte Geschichte, die wir anhand der Ablagerungen in Seen, Gletschern und Tropfsteinen rekonstruieren können.

Ohne die große Erhebung des Tibetplateaus würde der Monsun heute nur in Küstenregionen existieren. Aber nicht nur durch die Höhe sondern auch durch das Klima bestimmt das Tibetplateau das Wetter in weiten Teilen Asiens mit. Unsere Forschungen zeigen, dass durch die globale Erwärmung immer mehr Luft über dem Tibetplateau aufsteigt und es dabei zu sehr starken Niederschlägen kommt. Diese trockenen Luftpakete werden dann weiter nach Norden verfrachtet und sorgen in der Gobi der inneren Mongolei für zunehmende Trockenheit gerade in den Gebieten die unter großem Wassermangel leiden. Zunehmende Staubstürme in Peking müssen als Folge dieser Verwüstungserscheinungen in Zentralasien angenommen werden.

In der Sonntagsvorlesung wird Professor Ulrike Herzschuh ihnen die Zusammenhänge der großräumigen klimatischen Zirkulationen in Asien näher bringen. Sie möchte sie mitnehmen auf eine Reise in die Vergangenheit des Monsuns nach der wir besser verstehen, wie sich in Zukunft das Klima im bevölkerungsreichsten Teil der Erde entwickeln wird. Kleine Geschichten von ihren Begegnungen mit Menschen und Natur während ihrer Expeditionen nach Tibet und Ostasien werden ihre Ausführungen illustrieren.

Ulrike Herzschuh ist Juniorprofessorin am Alfred-Wegener-Institut Potsdam und an der Universität Potsdam. Sie hat an der Freien Universität Berlin Biologie und Geographie studiert und nach einem fast zweijährigen Aufenthalt in China dort auch promoviert. Ihre Forschungsreisen führten sie vielfach nach Tibet und die Mongolei, sowie in die russische Arktis. Für ihre Forschungen erhielt sie 2007 den Nachwuchswissenschaftlerpreis des Landes Brandenburg. Ulrike Herzschuh ist Mutter von zwei kleinen Töchtern.

Im Anschluss an den Vortrag zeigen wir Ihnen die Forschungsdokumentation „Östlich der Sonne“ (Regie Andreas Hartmann), die unter der Betreuung der Stadtfilmemacherin Jana Marsik 2008/2009 während einer Forschungsreise des Alfred-Wegener-Institutes Potsdam in Sibirien entstand. Studenten der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ begleiteten die Wissenschaftler während ihrer Vorbereitungen in Potsdam und bei der Arbeit in der Forschungsstation an der südlichen Küste der Insel Samoilov (N 72°22, O 126°28) inmitten des Lena-Deltas. Die Insel ist 1200 Hektar groß und der nächstgelegene Ort ist die sibirische Hafenstadt Tiksi. „Östlich der Sonne“ wird im Rahmen der Potsdamer Köpfe in Potsdam erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Fotos zum Film können Sie ab Dienstag bei proWissen anfordern.

Potsdamer Köpfe am 12. September 2010, 11 Uhr, im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam, Eintritt 3,- €, ermäßigt 2,- €.

Potsdam, 10.09.2010

Veröffentlicht von:
proWissen Potsdam e.V.

Info Potsdam Logo 2010-09-10 10:42:29 Vorherige Übersicht Nächste


1903

Das könnte Sie auch interessieren:

5. Potsdamer Tag der Wissenschaften im Wissenschaftspark Potsdam-Golm

5. Potsdamer Tag der Wissenschaften im Wissenschaftspark Potsdam-Golm

03.05.17 - Ins Innere der Erde schauen. Das Potential von Biopolymeren entdecken. Gravitationsschwellen lauschen. Am 13. Mai öffnen die Forschungslabore und Ideenschmieden des Wissenschaftsparks Potsdam-Golm ihre Türen und geben ...
Potsdamer Köpfe: Essen zwischen Bedarf und Bedürfnis

Potsdamer Köpfe: Essen zwischen Bedarf und Bedürfnis

11.01.12 - Die Potsdamer Köpfe im Kiez begrüßen am 11. Januar 2012 um 18 Uhr  im Haus der Generationen und Kulturen im Milanhorst 9 am Schlaatz, Dr. oec. troph. Christiana Gerbracht: Essen zwischen Bedarf und ...
Potsdamer Köpfe im Kiez - Heute um 18 Uhr

Potsdamer Köpfe im Kiez - Heute um 18 Uhr

01.09.10 - Weibliche Porträtdarstellungen aus zwei Jahrhunderten zeigen bekannte und unbekannte Persönlichkeiten der preußischen Kulturgeschichte – Frauen der höfischen Gesellschaft und des Adels, ...
Euler-Vorlesung 2010 in Sanssouci

Euler-Vorlesung 2010 in Sanssouci

21.05.10 - Der Mathematiker Prof. Dr. Wendelin Werner von der Université Paris-Sud, Paris-Orsay hält am 28. Mai 2010 im Schlosstheater des Neuen Palais die diesjährige „Euler-Vorlesung in Sanssouci“. Der ...
Potsdamer Köpfe im Kiez am 05. Mai

Potsdamer Köpfe im Kiez am 05. Mai

30.04.10 - Aktuelle Ergebnisse aus der Hirnforschung belegen einerseits, dass bei einem gesunden menschlichen Gehirn die Fähigkeit, Neues aufzunehmen und zu verarbeiten, bis ins hohe Alter erhalten bleibt. Andererseits gewinnen wir ...
 
Facebook twitter