Navigation überspringen
Potsdam, 19.01.2010

39. sehsüchte in Potsdam werden digital

Vom  20.  bis  25.  April  2010  zeigt  sehsüchte,  das  größte  internationale Studentenfilmfestival Europas, seine Filme auch erstmals digital 
 
Alljährlich  bringt  das  Studentenfilmfestival  sehsüchte  in  den  Thalia-Arthouse  Kinos Potsdam-Babelsberg  das  zusammen,  was  zusammen  gehört:  junge  und  kreative Filmemacher mit  ihren aktuellen Werken  im Gepäck, erfahrene Fachleute aus Film und Fernsehen sowie ein begeistertes und filmhungriges Publikum. Prominent besetzte Jurys prämieren in 16 verschiedenen Kategorien die besten Werke mit einem Preisgeld von ca. 50.000 Euro.
 
sehsüchte  goes  digital!    Neben  den  etablierten  Formaten  wie  Film,  BetaSP  und DigiBeta bietet sehsüchte 2010 als eines der wenigen Festivals in Deutschland nun erstmals die Möglichkeit, Filme  in High Definition  (HD) einzureichen. Mit Blu-ray, Festplatte und USB startet das Festival in ein neues Zeitalter bestmöglicher Projektionsqualität.
 
Der  sehsüchte Fokus  ist ein  fester Bestandteil des Festivals. Er  legt  jedes Jahr aufs Neue den  Schwerpunkt  auf  eine  bestimmte  Region,  die  bisher  nicht  im  Mittelpunkt  des Interesses der Filmwelt stand, oder aber neu und anders zu entdecken ist. Was im letzten Jahr  der  indische  Subkontinent  war,  wird  2010  Südafrika  sein.  Im  Zuge  der Fußballweltmeisterschaft  schaut  die Welt  auf  das  Land  am Kap  der  guten Hoffnung. sehsüchte will  jedoch über den Rand der Stadien hinausblicken und Südafrika zeigen, wie es wirklich ist. 
 
Noch bis zum 1. Februar 2010 haben die Nachwuchsfilmer dieser Welt die Möglichkeit, ihre Werke  in  den Kategorien  Spielfilm, Dokumentarfilm, Animationsfilm,  Fokus  Südafrika, Kinderfilm,  Musikvideo,  Drehbuchpreis,  pitch!  (Ideenwettbewerb)  und  Preis  gegen  Ausgrenzung einzureichen.  Das  Anmeldeformular  sowie  weitere  Informationen  gibt  es  auf www.sehsuechte.de  Im  letzten  Jahr  fanden  etwa 1.200 Filme  ihren weg nach Potsdam, von denen 157 ins Programm aufgenommen wurden. 
   
Konzeption und Organisation des Festivals liegen auch in diesem Jahr wieder vollständig in den Händen von Studierenden der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam-Babelsberg. 
 
 

Potsdam, 19.01.2010

Veröffentlicht von:
HFF Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf"

Info Potsdam Logo 2010-01-19 11:13:39 Vorherige Übersicht Nächste


1011

Das könnte Sie auch interessieren:

Kinderfilmuniversität Babelsberg öffnet zum sechsten ...


Kinderfilmuniversität Babelsberg öffnet zum sechsten ...
28.09.12 - In wenigen Monaten ist es wieder soweit und die  Kinderfilmuniversität an der Hochschule für Film und ...

DAAD-Preis für engagierte Studentin der HFF Potsdam


DAAD-Preis für engagierte Studentin der HFF Potsdam
13.07.12 - Im Rahmen des heutigen Hochschultages der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ vergibt ...

Neue IHK-Aufstiegsfortbildung: Serienautor


Neue IHK-Aufstiegsfortbildung: Serienautor
02.07.12 - „Gute Zeiten, schlechte Zeiten oder auch Wege zum Glück - die Titel von Fernsehserien, die in der ...

sehsüchte kürt Ideen und Fleiß beim pitch! und ...


sehsüchte kürt Ideen und Fleiß beim pitch! und ...
17.04.12 - Häufig richtet sich das öffentliche Interesse bei einem erfolgreichen Film vor allem auf den Regisseur des ...

Filmpark Babelsberg mit neuer Making-Of Show ab 1 April


Filmpark Babelsberg mit neuer Making-Of Show ab 1 April
30.03.12 - Entertainment pur bietet die kommende Filmparksaison, die am 1. April mit neuen Programm- und Besucherangeboten sowie ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter