Navigation überspringen
Potsdam, 28.08.2010

HFF-Alumnus gewinnt First Steps Award 2010

In Berlin wurden zum 11. Mal die First Steps Awards verliehen. Der First Steps Award in der Kategorie „Spielfilme bis 60 Minuten“ ging an Fabian Möhrke, Absolvent der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“, für seinen Diplomfilm „Philipp“. Produziert wurde der 40-Minüter von der Bunt Film Berlin Produktion.

Der Film erzählt eine Vater-Sohn-Geschichte. Philipp ist fünfzehn und sein Vater macht es ihm nicht leicht. Er gibt sich nämlich richtig Mühe gibt, seinem Sohn ein guter Kumpel zu sein. Das finden Philipps Freunde supercool und auch Caro, seine neue Freundin ist begeistert. Doch Philipp ist unsicher. Egal was er tut, sein Vater hat Verständnis. Egal wo er hingeht, sein Vater ist schon da ...

„Aus einzelnen, erzählerisch aufeinander aufbauenden Plansequenzen entwickelt der Film von Fabian Möhrke einen immer stärker werdenden Sog und vermittelt die Hilflosigkeit eines Pubertierenden gegen seinen perfekten Vater.“ so die Jurybegründung. „Dabei verliert er bis zu seinem unerwarteten Ende niemals die Balance aus Humor und Ernsthaftigkeit, bleiben Kamera und Drehbuch in einer faszinierenden Schwebe zwischen Komödie und Drama. Die herausragenden Darsteller (allen voran Max Hegewald und Hans-Jochen Wagner), die Kamera von Marco Armborst fügen sich nahtlos ein in einen Film, den man letztlich nur als Gesamtkunstwerk betrachten kann.“

Fabian Möhrke, der auch das Buch schrieb und den Film geschnitten hat, realisierte seinen Film außerhalb der HFF und konnte dafür Alumni und HFF-Studierende mit ins Boot holen. Sein Kameramann Marco Armborst und der Produktionsleiter Knuth Sorgers beendeten ihr Studium bereits im letzten Jahr. „Philipp“ war auch für Knuth Sorgers der praktische Teil seiner Diplomarbeit. Die Produzenten Jost Hering und Maxim Juretzka (HFF-Alumnus 2009) von Bunt Film haben das Projekt möglich gemacht, und der Erfolg gibt ihnen Recht.

Regisseur und Drehbuchautor Fabian Möhrke wurde 1980 in Berlin geboren. Er ist im Prenzlauer Berg und dann in Marzahn aufgewachsen. Als er siebzehn war zog die Familie ins Brandenburgische, was Fabian später als den „Entzug nahezu aller städtischen Zerstreuungsmöglichkeiten“ reflektierte, der ihm „viel Zeit zum Nachdenken und Filme gucken“ bescherte. So entstand der Wunsch, selbst Filme zu machen. Nach dem Abi zog es ihn deshalb wieder nach Berlin. Erste filmische Gehversuche und 2002 die erfolgreiche Bewerbung an der HFF stellten dann endgültig die Weichen in Richtung Film. Nebenjobs als Beleuchter, Kamerabühnenassistent und Kameramann besserten das knappe Budget im Studium auf. Fabian Möhrke studierte bei Rosa von Praunheim und Helke Misselwitz, besuchte Workshops und Seminare bei Andres Veiel, Chris Kraus, Sophie Maintigneux u.a.. Zu seinen erfolgreichsten HFF-Produktionen gehören die Fake-Doku „Heimarbeit“ (2003) und der Kurzfilm „Du bist tot“. Im März dieses Jahres schloss Fabian Möhrke sein Regiestudium erfolgreich mit dem Diplom ab.

Ein Teil des stattlichen Preisgeldes in Höhe von 15.000 fließt an jene zurück, mit deren Hilfe „Philipp“ realisiert werden konnte. Der Rest bleibt für Fabian Möhrkes Debütfilm „Das Glück“ (Arbeitstitel). Da geht es um die Frage, was passiert, wenn man 11 Mio. Euro im Lotto gewinnt, ohne sie wirklich haben zu wollen.

Potsdam, 28.08.2010

Veröffentlicht von:
Foto: Fabian Möhrke PM: HFF „Konrad Wolf“

Info Potsdam Logo 2010-08-28 10:36:18 Vorherige Übersicht Nächste


2067

Das könnte Sie auch interessieren:

Kinderfilmuniversität Babelsberg öffnet zum sechsten Mal ihre Pforten

Kinderfilmuniversität Babelsberg öffnet zum sechsten Mal ihre Pforten

28.09.12 - In wenigen Monaten ist es wieder soweit und die  Kinderfilmuniversität an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ geht in ihre sechste Runde. Am 19. Januar 2013 beginnt das neue ...
DAAD-Preis für engagierte Studentin der HFF Potsdam

DAAD-Preis für engagierte Studentin der HFF Potsdam

13.07.12 - Im Rahmen des heutigen Hochschultages der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ vergibt der Präsident Prof. Dr. Dieter Wiedemann den DAAD-Preis an die HFF-Studentin Lucia Martinez Alonso aus dem ...
Neue IHK-Aufstiegsfortbildung: Serienautor

Neue IHK-Aufstiegsfortbildung: Serienautor

02.07.12 - „Gute Zeiten, schlechte Zeiten oder auch Wege zum Glück - die Titel von Fernsehserien, die in der Medienstadt Babelsberg produziert werden, sind allenthalben bekannt.“ Das sagte Dr. Ing. Victor Stimming, ...
sehsüchte kürt Ideen und Fleiß beim pitch! und Produzentenpreis

sehsüchte kürt Ideen und Fleiß beim pitch! und Produzentenpreis

17.04.12 - Häufig richtet sich das öffentliche Interesse bei einem erfolgreichen Film vor allem auf den Regisseur des Werkes. Dabei wird manchmal vergessen, dass Filmemachen ein kollaborativer Prozess ist. sehsüchte zeichnet ...
Filmpark Babelsberg mit neuer Making-Of Show ab 1 April

Filmpark Babelsberg mit neuer Making-Of Show ab 1 April

30.03.12 - Entertainment pur bietet die kommende Filmparksaison, die am 1. April mit neuen Programm- und Besucherangeboten sowie Veranstaltungshighlights startet. Auf eine phantastische Show in Originalrequisiten der jüngsten ...
 
Facebook twitter