Navigation überspringen
Potsdam, 14.03.2019
Räuberische Erpressung- Tatverdächtigen dank Zeugenhinweisen ermittelt

Räuberische Erpressung- Tatverdächtigen dank Zeugenhinweisen ermittelt


Polizeimeldung Potsdam

Nach der Veröffentlichung des Zeugenaufrufes zu einer räuberischen Erpressung am 17.02.2019, meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei und gaben Hinweise zu einem möglichen Tatverdächtigen. Aufgrund dieser Hinweise konnte die Kriminalpolizei einen Tatverdächtigen ermitteln.  Es handelt sich um einen 37-jährigen  Berliner.

Die Ermittlungen dauern derzeit weiter an. Die Polizei bedankt sich bei den Bürgern für die Hinweise, die  zu diesem Sachverhalt gegeben wurden.

beigefügt die  damalige Pressemeldung vom 18.02.2019:

Landeshauptstadt Potsdam, Nansenstraße

Räuberische Erpressung- Polizei sucht Zeugen

Sonntag, 17.02.2019, 21:37 Uhr

Am späten Sonntagabend begab sich eine junge Frau in eine Bankfiliale in der Nansenstraße um dort Bankgeschäfte zu erledigen. Hier fiel der Frau bereits ein Mann auf, der sich im dortigen Vorraum aufhielt und sich augenscheinlich mit der Wand bzw. mit sich selbst unterhielt. Hierbei soll der Mann ausländisch, möglicherweise polnisch, gesprochen haben. Als die Frau mit ihren Erledigungen fertig war und die Bank verlassen wollte, stellte sich der Unbekannte vor die Frau und sprach sie auf Deutsch an. Er forderte unter Drohungen gegen sie die Herausgabe von Geld. Dem kam die Frau nach. Außerdem musste sie sich anschließend auf den Boden knien, ihre Geldbörse ausschütten und ihm ihre Ausweisdokumente übergeben. Danach forderte der Täter die Frau auf, die Bank zu verlassen, was sie auch tat.

Gleichzeitig verließ der Täter die Bank in Richtung Geschwister-Scholl-Straße und dann in die Sellostraße. Hierbei, so fiel der Geschädigten noch auf, trug er ein Rohr oder eine Stange bei sich.  Die Polizei führte Fahndungsmaßnahmen durch, konnten ihn jedoch nicht mehr feststellen. Die 25-Jährige erlitt einen Schock und wurde vor Ort medizinisch betreut.

Der Täter, der nach Alkohol roch,  wurde wie folgt beschrieben:

  • etwa 40-45 Jahre alt
  • ca. 170-180 cm groß
  • kräftig
  • ganz kurze Haare oder Glatze
  • war bekleidet mit einer dunkelgrauen Strickjacke und einer hellblauen Jeanshose

Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischer Erpressung und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 zu wenden.

Potsdam, 14.03.2019

Veröffentlicht von:
Internetwache Brandenburg

Info Potsdam Logo 2019-03-14 14:30:03 Vorherige Übersicht Nächste


55

Das könnte Sie auch interessieren:

Fit in den Sommer ? neues Trimester an der ...


Fit in den Sommer ? neues Trimester an der ...
22.03.19 - Auch wenn es momentan noch nicht so scheint: Der Sommer naht. Wer sich rechtzeitig in Form bringen will oder seine ...

Versuchte Körperverletzung


Versuchte Körperverletzung
22.03.19 - Zu einer körperlichen Auseinandersetzung wurde die Polizei Donnerstagabend zu den Bahnhofspassagen gerufen. Wie sich ...

Postzustellerin angegriffen- Polizei sucht Zeugen


Postzustellerin angegriffen- Polizei sucht Zeugen
22.03.19 - Am Mittwoch,  gegen 13:20 Uhr, befuhr eine Postzustellerin mit ihrem gelben Postauto, die Straße ?Am Neuen Palais? in ...

VHS Kurse Gründerwissen


VHS Kurse Gründerwissen
22.03.19 - Im Frühjahr bietet die Volkshochschule im Bildungsforum (VHS) gleich zwei Kurse für potenzielle ...

Kleines Budget für viele Kunden


Kleines Budget für viele Kunden
22.03.19 - Eine Existenzgründung wirft viele Fragen auf. Aber warum immer nur allein nach Lösungen suchen? Antworten auf ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter