Navigation überspringen
Potsdam, 23.03.2021

Landeshauptstadt unterstützt mit Schnelltests an Potsdamer Schulen


Landeshauptstadt Potsdam

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und die Landeshauptstadt Potsdam liefern heute und morgen gemeinsam Corona-Selbsttests an die weiterführenden Schulen in Potsdam. Somit kann an 40 weiterführenden Schulen in dieser Woche mindestens ein Test durchgeführt werden. Testkits für einen weiteren Test will das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport bis zum Ende der Woche an die Schulen verteilen, sofern eine erwartete Lieferung eintrifft. Damit kann abgesichert werden, dass Schülerinnen und Schüler an den weiterführenden Schulen in Potsdam getestet werden. Unter diesen Bedingungen kann der Schulbetrieb im Wechselmodell bis zu den Osterferien aufrechterhalten werden.

Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert betont: „Mir ist sehr wichtig, den Schulbetrieb durch die Absicherung regelmäßiger Testungen des Lehrpersonals aber auch der Schülerinnen und Schüler weiter aufrecht zu erhalten. Angesichts der weiter sehr dynamischen Entwicklung der Pandemie ist es unser gemeinsames Ziel, den Schulunterricht so sicher wie möglich zu gestalten.“ Bildungsministerin Britta Ernst: „Ich bedanke mich für die unbürokratische Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam.“

Es wurde vereinbart, dass kurzfristig 6000 Tests von Seiten der Landeshauptstadt zur Verfügung gestellt werden und dass der städtische Bestand wieder aufgefüllt wird, sobald die vom Bildungsministerium erwartete Großlieferung von Test-Kits eingetroffen ist. Oberbürgermeister Schubert hat darüber heute gemeinsam mit der Potsdamer Bildungsbeigeordneten Noosha Aubel den Kreisschulbeirat und den Kreiselternrat informiert.

Die Infektionslage in Potsdams Schulen ist weiterhin dynamisch. Regelmäßige Test erlauben eine zügige Kontaktnachverfolgung und Unterbrechung von Infektionsketten. Insgesamt gibt es aktuell 26 Schülerinnen und Schüler sowie zwei Personen aus der Lehrerschaft, die positiv auf das Corona-Virus getestet worden sind.

Insgesamt 168 Schülerinnen und Schüler in weiterführenden Schulen sind in Quarantäne sowie fünf Lehrerinnen und Lehrer. Betroffen sind die Friedrich-Wilhelm-Steuben Gesamtschule, die Kollwitz-Oberschule, die Lenné-Gesamtschule, die Voltaireschule sowie die Gesamtschule am Schilfhof. In der Steuben-Gesamtschule ist der gesamte 10. Jahrgang, in dem es aktuell neun positive Fälle gibt, in der vergangenen Woche in den Distanzunterricht versetzt worden. In den Grundschulen und Horten der Stadt sind aktuell zehn Kinder sowie ein Mitarbeitender positiv getestet worden, weshalb für insgesamt 111 Schülerinnen und Schüler sowie 16 Mitarbeitende Quarantäne angeordnet wurde.

 

Potsdam, 23.03.2021

Veröffentlicht von:
Landeshauptstadt Potsdam

Info Potsdam Logo 2021-03-23 18:12:54 Vorherige Übersicht Nächste


268

Das könnte Sie auch interessieren:

Eisenhart-Schule: Filiale Gutenbergstraße wird ...


Eisenhart-Schule: Filiale Gutenbergstraße wird ...
12.05.21 - Die ursprünglich für das Schuljahr 2021/22 geplante Erweiterung der Eisenhart-Schule in der Filiale ...

Weltkriegsbombe entschärft, alle Sperrungen ...


Weltkriegsbombe entschärft, alle Sperrungen ...
12.05.21 - Die am Montag bei Bauarbeiten gefundene Weltkriegsbombe in der Heinrich-Mann-Allee ist erfolgreich entschärft ...

Bombenentschärfung Heinrich-Mann-Allee: ...


Bombenentschärfung Heinrich-Mann-Allee: ...
12.05.21 - Der Sperrkreis rund um den Fundort der Weltkriegsbombe in der Heinrich-Mann-Allee ist geräumt. Um 11:15 Uhr gab ...

Landeshauptstadt Potsdam übergibt ...


Landeshauptstadt Potsdam übergibt ...
11.05.21 - Brigitte Meier, Beigeordnete für Ordnung, Sicherheit, Soziales und Gesundheit, hat die offizielle ...

Burkhard Exner: Land rechnet die Kommunen ...


Burkhard Exner: Land rechnet die Kommunen ...
10.05.21 - Anlässlich der heutigen Berichterstattung nach Aussagen des Landes Brandenburg, Kommunen würden trotz Corona ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter