Navigation überspringen
Potsdam, 27.03.2012

Feierliche Namensgebung für den Willi-Frohwein-Platz

Anlässlich des 89. Geburtstages von Willi Frohwein wurde heute, am 27. März 2012, die feierliche Namensgebung für den Willi-Frohwein-Platz vollzogen. Willi Frohwein lebte viele Jahre in Potsdam, er verstarb am 12. Dezember 2009. Der bisher namenlose Platz im Bereich des Findlings an der Großbeerenstraße Einmündung Kopernikusstraße trägt entsprechend einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung nunmehr den Namen Willi-Frohwein-Platz. Damit werden die Verdienste Willi Frohweins gewürdigt, der als Überlebender von Auschwitz und anderen Konzentrationslagern in seinem letzten Lebensabschnitt unermüdlich als Zeitzeuge auftrat und den jüngeren Generationen von den Verbrechen des Nationalsozialismus berichtete. Anwesend waren Familienangehörige, Freunde und Wegbegleiter Willi Frohweins.

Worte des Gedenkens sprachen Bürgermeister Burkhard Exner und die Enkelin Willi Frohweins, Anke Knitter, die in Rheinland-Pfalz lebt. Eine Erklärung des Vizepräsidenten des Internationalen Ausschwitz-Komitees Christoph Heubner wurde verlesen (siehe Anlage). An der feierlichen Zeremonie nahm auch der Geschichtslehrer einer Realschule in Lengede (Niedersachsen) teil, die den Namen Willi Frohweins trägt.

Bürgermeister Burkhard Exner sagte in seiner Rede: „Das Leid, das Willi Frohwein in seinem Leben erfahren musste, darf nie dem Vergessen anheimfallen, weil niemals wieder in Deutschland Menschen wegen ihrer Herkunft, ihres Glaubens oder ihrer Rasse verfolgt werden dürfen! Diese Mahnung hat eine traurige Aktualität: Vor wenigen Tagen wurden in Frankreich Kinder und erwachsene Menschen getötet, weil sie jüdischen Glaubens oder nicht-weißer Hautfarbe waren. Diese Mahnung bleibt auch bei uns aktuell, weil in Deutschland 13 Jahre lang eine nazistische Terrorzelle unerkannt ihr mörderisches Unwesen treiben konnte. Weil auch in unserer Stadt, in Potsdam, gelegentlich ein brauner Mob aufmarschiert, um Unsicherheit und Angst zu verbreiten."

Potsdam, 27.03.2012

Veröffentlicht von:
Stadtverwaltung Potsdam

Info Potsdam Logo 2012-03-27 16:25:40 Vorherige Übersicht Nächste


2207

Das könnte Sie auch interessieren:

Verkehrsprognose vom 11. bis 17. Juni

Verkehrsprognose vom 11. bis 17. Juni

10.06.18 - Friedrich-Engels-Straße Ab Montag beginnt die Sanierung der Busspur der Friedrich-Engels-Straße. In Richtung Lange Brücke bleibt zwischen östlicher Ausfahrt Hauptbahnhof und Gleisquerung nur eine Fahrspur ...
Flaniermeile, Boulevard oder etwas von beidem?

Flaniermeile, Boulevard oder etwas von beidem?

10.06.18 - In einem Werkstattverfahren möchte die Landeshauptstadt Potsdam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die zukünftige Gestaltung der Friedrich-Ebert-Straße im Abschnitt zwischen ...
Kulturbeigeordnete eröffnet 28. Potsdamer Tanztage

Kulturbeigeordnete eröffnet 28. Potsdamer Tanztage

30.05.18 - Die Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport, Noosha Aubel, hat heute in der Schiffbauergasse die 28. Potsdamer Tanztage eröffnet. „Die Potsdamer Tanztage sind eines der größten und ...
„Abgefahren“ - Umfrage zu öffentlichen Verkehrsmitteln gestartet

„Abgefahren“ - Umfrage zu öffentlichen Verkehrsmitteln gestartet

30.05.18 - Heute haben Manuela Neels vom Kinder- und Jugendbüro des Stadtjugendring Potsdam e.V., und Detlef Pfefferkorn vom Bereich Verkehrsentwicklung der Landeshauptstadt Potsdam und Oliver Glaser, der technische ...
100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Potsdam-Sacrow

100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Potsdam-Sacrow

19.08.11 - Am 20. August 2011 begeht die Freiwillige Feuerwehr das 100-jährige Gründungsjubiläum. Aus diesem Anlass lädt die Freiwillige Feuerwehr am Samstag zwischen 12 und 16 Uhr auf den Sportplatz am Weinmeisterweg ...
 
Facebook twitter