Navigation überspringen
Potsdam, 18.02.2013

Polizeimeldung: Demonstranten auf dem Brandenburger Tor

Stadt Potsdam, Innenstadt, Luisenplatz



Montag, 18.02.2013, 10.20 Uhr

Zeugen informierten am Montagvormittag die Polizei, nachdem mehrere Personen auf das Brandenburger Tor am Luisenplatz geklettert waren. Die vier Personen hatten dort ein Plakat mit der Aufschrift „Castor stoppen“ entrollt. Danach blieben sie mit Seilen gesichert bis kurz vor 13 Uhr auf dem Tor. Drei weitere Teilnehmer der Veranstaltung verteilten währenddessen vor dem Tor Handzettel an Passanten. Durch die Polizei wurden die Personalien der Teilnehmer festgestellt und Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz aufgenommen.

Potsdam, 18.02.2013

Veröffentlicht von:
Internetwache Brandenburg

Info Potsdam Logo 2013-02-18 15:01:03 Vorherige Übersicht Nächste


2032

Das könnte Sie auch interessieren:

Gleichstellungsplan 2021 bis 2024 vorgestellt


Gleichstellungsplan 2021 bis 2024 vorgestellt
19.10.21 - Die Leiterin des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt und Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth hat ...

Kostenlose Lernmaterialien für die Grundbildung


Kostenlose Lernmaterialien für die Grundbildung
19.10.21 - Gesunde Ernährung, Einkauf, Alltag und Finanzen – das sind Themen, die wohl die meisten Menschen ...

Bürgermeister gratuliert Antje Rávik ...


Bürgermeister gratuliert Antje Rávik ...
18.10.21 - Die Potsdamer Autorin Antje Rávik Strubel ist heute Abend mit dem diesjährigen Deutschen Buchpreis ...

Szenarienbetrachtung für die Stadtteilentwicklung ...


Szenarienbetrachtung für die Stadtteilentwicklung ...
18.10.21 - Die Ausschreibung für den „Stresstest Krampnitz“ ist auf der Vergabeplattform veröffentlicht. Mit ...

Vortrag zum Darknet in der Volkshochschule


Vortrag zum Darknet in der Volkshochschule
18.10.21 - Virtueller Drogen- und Waffenhandel, aber auch investigativer Journalismus und Plattform für Oppositionen: Das und ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter