Navigation überspringen
Potsdam, 02.01.2009

Ökofilmtour 2009 startet im Filmmuseum Potsdam

02.01.2009 - Brandenburg ist auch 2009 wieder Gastgeber der ökofilmtour. Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) hat die Schirmherr der Veranstaltung übernommen und wird das „längste Filmfestival Deutschlands“ am kommenden Mittwoch (7. Januar) im Potsdamer Filmmuseum eröffnen. In mehr als 50 Festivalorten werden die Zuschauer Gelegenheit haben, die Filme zu sehen und mit Experten zu diskutieren sowie einem der Filme ihre Stimme für den Publikumspreis zu geben.

Dank eines erprobten Netzwerkes ehrenamtlicher Helfer rund um den Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz FÖN e.V. wurde in kurzer Zeit die Tour mit wenig Geld, unter anderem mit Lottomitteln aus dem Agrar- und Umweltministerium, auf die Beine gestellt.

In der Pressekonferenz (17.30 Uhr) vor der offiziellen Festivaleröffnung am kommenden Mittwoch werden neben Minister Woidke auch der Träger des Alternativen Nobelpreises Prof. Michael Succow, die Hamburger Filmemacherin Inge Altemeier sowie der Leiter des Festivals Ernst-Alfred Müller über die Geschichte des Festivals und über das aktuelle Programm informieren. Das Festival beginnt 19.00 Uhr mit einer Eröffnungsveranstaltung und den Filmen „Patient Klima“ und „Hier Bio – dort Tod“ mit anschließender Diskussion.

Das bundesweite Filmfestival stellt 2009 insgesamt 40 ausgewählte Umwelt- und Naturfilme vor, 96 Wettbewerbsbeiträge waren eingegangen. „Es gibt in Deutschland kein anderes Filmfestival, das so gezielt investigative Umweltfilme, soziale Kernfragen unserer Zeit und Zukunftsthemen wie Klimawandel, Mobilität, Risiken der Genforschung, Atomausstieg, Gesundheit, Konsum, frieden und Globalisierung miteinander verbindet“, sagte Woidke.

Weitere Eröffnungsveranstaltungen:

8. Januar (Donnerstag), 19.00 Uhr Arthouse Thalia Potsdam
Film: "Let’s make MONEY" mit anschließender Diskussion
Gesprächspartner: Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretär Dietmar Schulze, Prof. Michael Succow (Alternativer Nobelpreisträger) und Lucas Zeise (Financial Times, Frankfurt),
Spätprogramm, 22.00 Uhr: "Wölfe auf dem Vormarsch"

9. Januar (Freitag), 19.00 Uhr Filmmuseum Potsdam
Film: "Ulzhan" mit anschließender Diskussion
Gesprächspartner: Volker Schlöndorff, Prof. Michael Succow
Spätprogramm, 22.00 Uhr: "Wilde Türkei"

Wie schon zur ökofilmtour 2008 gibt es auch in diesem Jahr ein Faltblatt, in dem das gesamte Programm sowie alle Filme kurz vorgestellt werden. Die Filmtour wird unter anderem aus Lotto-Mitteln des Brandenburger Agrar- und Umweltministeriums und des Naturschutzfonds unterstützt.

Potsdam, 02.01.2009

Veröffentlicht von:
MLUV Brandenburg

Info Potsdam Logo 2009-01-02 10:56:46 Vorherige Übersicht Nächste


2900

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchatmen - Brandenburgs Luft wird vielerorts besser


Durchatmen - Brandenburgs Luft wird vielerorts besser
22.10.09 - Potsdam. Die Belastung der Außenluft mit Schadstoffen geht landesweit weiter zurück. Zu diesem Schluss kommt der vom ...

BBE-Symposium für Bioenergie und Nachhaltigkeit


BBE-Symposium für Bioenergie und Nachhaltigkeit
13.10.09 - Am 28. und 29. Oktober startet eine gemeinsame Veranstaltung des Bundesverbandes Bioenergie (BBE) und des Brandenburger ...

Welttierschutztag am 4. Oktober


Welttierschutztag am 4. Oktober
02.10.09 - Der 4. Oktober wird traditionell als Welttierschutztag begangen. Dieser Tag ist dem Heiligen Franziskus von Assisi ...

Fischereiordnung des Landes Brandenburg geändert


Fischereiordnung des Landes Brandenburg geändert
30.09.09 - Nach intensivem und langem Abstimmungsprozess treten heute und am 1. Januar 2010 zahlreiche Änderungen zur ...

Zum 2. Mal UNESCO-Ehrung für Junior Ranger-Programm


Zum 2. Mal UNESCO-Ehrung für Junior Ranger-Programm
24.09.09 - Potsdam – Anlässlich der bundesweiten Aktionstage "Bildung für nachhaltige Entwicklung" hat die Deutsche ...
 
Facebook twitter