Navigation überspringen
Potsdam, 02.10.2009

Welttierschutztag am 4. Oktober

02.10.2009 - Der 4. Oktober wird traditionell als Welttierschutztag begangen. Dieser Tag ist dem Heiligen Franziskus von Assisi gewidmet, dem Schutzpatron der Tiere und Begründer des Franziskanerordens. „Auch wenn der Tierschutzgedanke in den letzten Jahren mehr und mehr Fuß gefasst hat, ist es dennoch unverzichtbar, den Blick der Öffentlichkeit immer wieder auf den Tierschutz zu lenken“, unterstützt Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) diese Initiative: „Besonderer Dank gilt dabei den vielen Tierschützern für ihre engagierte Tierschutzarbeit und ihren unermüdlichen Einsatz. Es ist auch ein Verdienst der Tierschutzvereine, dass es heutzutage immer mehr Menschen gibt, die für den Schutz unserer Mitgeschöpfe eintreten.“

Ähnlich wie beim Umweltschutz wird auch der Tierschutz hin- und hergerissen zwischen kompromisslosen Maximalforderungen auf der einen und reinen Wirtschaftsinteressen auf der anderen Seite. Beide Extreme bringen uns – wie so häufig im Leben – nicht weiter. Woidke: „Kritische Auseinandersetzungen sind dabei nicht ausgeschlossen, wenn sie dem gleichen Ziel dienen, das geltende Recht für die Tiere nachdrücklich zu vertreten und durchzusetzen.“ Das Brandenburger Agrar- und Umweltministerium hat in den zurückliegenden Jahren erheblich zur Entwicklung des Tierschutzes im Land beigetragen. Die Tierschutzvereine werden durch das Ministerium mit finanziellen Mitteln bei der Schaffung von Tierheimplätzen sowie bei Tierschutz-Projekten unterstützt. Zur Sicherstellung einer flächendeckenden Versorgung mit Tierheimplätzen im Land Brandenburg erhielten bereits 23 Vereine bisher insgesamt über 1,1 Mio. Euro Außerdem werden die Tierschutzvereine aus Mitteln des Landeshaushaltes bei der Durchführung gemeinnütziger Aktionen unterstützt.

Woidke: „Jede Initiative zur Verbesserung des Tierschutzes ist zu begrüßen. Die ehrenamtliche und gemeinnützige Tierschutzarbeit kann die behördlich wahrzunehmenden Tierschutzaufgaben wirksam unterstützen. Durch die Tätigkeit der Tierschutzvereine im Land Brandenburg wird das täglich unter Beweis gestellt.“

Potsdam, 02.10.2009

Veröffentlicht von:
MLUV Brandenburg

Info Potsdam Logo 2009-10-02 10:57:32 Vorherige Übersicht Nächste


2040

Das könnte Sie auch interessieren:

Durchatmen - Brandenburgs Luft wird vielerorts besser


Durchatmen - Brandenburgs Luft wird vielerorts besser
22.10.09 - Potsdam. Die Belastung der Außenluft mit Schadstoffen geht landesweit weiter zurück. Zu diesem Schluss kommt der vom ...

BBE-Symposium für Bioenergie und Nachhaltigkeit


BBE-Symposium für Bioenergie und Nachhaltigkeit
13.10.09 - Am 28. und 29. Oktober startet eine gemeinsame Veranstaltung des Bundesverbandes Bioenergie (BBE) und des Brandenburger ...

Fischereiordnung des Landes Brandenburg geändert


Fischereiordnung des Landes Brandenburg geändert
30.09.09 - Nach intensivem und langem Abstimmungsprozess treten heute und am 1. Januar 2010 zahlreiche Änderungen zur ...

Zum 2. Mal UNESCO-Ehrung für Junior Ranger-Programm


Zum 2. Mal UNESCO-Ehrung für Junior Ranger-Programm
24.09.09 - Potsdam – Anlässlich der bundesweiten Aktionstage "Bildung für nachhaltige Entwicklung" hat die Deutsche ...

Hoffnung für Brandenburgische Moore


Hoffnung für Brandenburgische Moore
21.09.09 - Potsdam - Mit einem großangelegten Naturschutzprojekt werden in den nächsten fünf Jahren kalkreiche Niedermoore in ...
 
Facebook twitter