Navigation überspringen
Potsdam, 12.01.2012

Oberbürgermeister verweigert Experten Akteneinsicht

Am morgigen Freitag beginnt das mit großem Aufwand und einer stadtweiten Postwurfsendung angekündigte Werkstattverfahren zum künftigen Schwimmbadstandort in Potsdam. Der Oberbürgermeister hat in den letzten Wochen versichert, dass alle Fakten auf den Tisch gelegt werden und ein ergebnisoffenes Verfahren durchgeführt werden soll. Allerdings hat das Bauaufsichtsamt unserer Fraktion am heutigen Tage nach Abstimmung mit dem Büro des Oberbürgermeisters mitgeteilt, dass unserem sachkundigen Einwohner Christian Schirrholz die Einsicht in die Akte der Bauaufsicht zur Schwimmhalle am Brauhausberg verweigert wird. Die Akte liegt morgen ohnehin zur Einsicht durch den Stadtverordneten Arndt Sändig bereit.

Christian Schirrholz ist nicht nur als sachkundiger Einwohner für die Fraktion Die Andere im Bauausschuss tätig, sondern verfügt über eine langjährige Berufserfahrung als Planer. Im Werkstattverfahren soll er ab morgen als Experte mitwirken. Die Fraktion Die Andere fordert den Oberbürgermeister auf, nicht nur die Informationen zur Schwimmhalle am Brauhausberg zu erteilen, die rechtlich unerlässlich sind, sondern die zweifellos vorhandenen Entscheidungsspielräume auszuschöpfen, um ein transparentes Verfahren durchzuführen.

Dazu gehört selbstverständlich auch eine umfassende Akteneinsicht für die sachkundigen Einwohner, die die Fraktionen und Ausschüsse beraten sollen. Die Informationsverweigerungspolitik der Stadtverwaltung verstärkt den Eindruck, dass das bevorstehende Werkstattverfahren nicht ergebnisoffen durchgeführt wird, sondern lediglich der Durchsetzung des von der Rathauskooperation bevorzugten Badneubaus im Bornstedter Feld dient.

Arndt Sändig
Stadtverordneter

Potsdam, 12.01.2012

Veröffentlicht von:
Die Andere

Info Potsdam Logo 2012-01-12 13:45:02 Vorherige Übersicht Nächste


2321

Das könnte Sie auch interessieren:

FDP-Fraktion: Potsdams offizieller Internetauftritt lässt zu wünschen übrig

FDP-Fraktion: Potsdams offizieller Internetauftritt lässt zu wünschen übrig

12.07.12 - In Ihrem Antrag für die kommende Stadtverordnetenversammlung am 22. August 2012 fordert die FDP-Fraktion den Oberbürgermeister auf, die Erstellung einer neuen Hompage für die Landeshauptstadt zu ...
FDP-Fraktion fordert Offenlegung des Aufhebungsvertrages mit Peter Paffhausen

FDP-Fraktion fordert Offenlegung des Aufhebungsvertrages mit Peter Paffhausen

27.05.12 - Nach dem Hinweis des Landgerichtes Potsdam zur Zahlung der vereinbarten Abfindung an den ehemaligen Stadtwerke-Chef Peter Paffhausen in Höhe von 1,4 Mio. Euro fordert die FDP-Fraktion nun die Offenlegungen des ...
FDP forder denkmalgerechtes Licht für die Innenstadt

FDP forder denkmalgerechtes Licht für die Innenstadt

19.01.11 - Die FDP-Fraktion möchte neue Lichtqualität nach Potsdam bringen. In einem Antrag fordert die Fraktion die Verwaltung zunächst zu einer Bemusterung durch neuentwickelte LED-Leuchten auf. Diese imitieren Gaslicht je ...
Die Andere will Besetzung des Gestaltungsrates stoppen

Die Andere will Besetzung des Gestaltungsrates stoppen

30.08.10 - Nach monatelangem Streit um die Besetzung des Gestaltungsrates sollen in der Stadtverordnetenversammlung am 01.09.10 auf Vorschlag des Baubeigeordneten Klipp nunmehr die Mitglieder benannt werden. Allerdings offenbart die dazu ...
Die Andere will Beschlüsse der StVV anfechten

Die Andere will Beschlüsse der StVV anfechten

28.12.09 - Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass gegen die Stadtverordneten der Familienpartei Brian Utting und Dieter Gohlke ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges und Verstoß gegen das Parteienfinanzierungsgesetz eingeleitet wurde. In ...
 
Facebook twitter