Navigation überspringen
Potsdam, 08.07.2009

Finanzministerium informiert über „Renten und Steuern“

08.07.2009 - Potsdam - Das Finanzministerium hat das Faltblatt „Renten und Steuern" jetzt in einer überarbeiteten Auflage veröffentlicht. Es informiert über die wichtigsten steuerlichen Regelungen des Alterseinkünftegesetzes. „Viele Rentner fragen sich, ob sie eine Einkommensteuererklärung abgeben und Steuern zahlen müssen. Mit dem Faltblatt beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Thema Renten und Steuern", sagte Finanzminister Rainer Speer heute in Potsdam. Das Faltblatt ist ab sofort bei allen Finanzämtern kostenlos erhältlich.

Seit dem 1. Januar 2005 gilt das Alterseinkünftegesetz. Es regelt die steuerliche Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Altersbezügen. Danach werden die Renten bis zum Jahr 2040 schrittweise in die vollständige Besteuerung einbezogen. Dafür mindern die Beiträge zur Altersvorsorge während der Erwerbstätigkeit die Steuerlast. Das überarbeitete Faltblatt enthält auch Informationen zum neuen Rentenbezugsmitteilungsverfahren. In diesem Verfahren übermitteln die gesetzlichen Rentenversicherungsträger und alle anderen Anbieter von Altersvorsorgeprodukten der zentralen Stelle bei der Deutschen Rentenversicherung Angaben über Rentenhöhe und Rentenempfänger. Diese Daten werden den Finanzämtern zur Verfügung gestellt. Dies wird voraussichtlich erstmalig im Jahr 2010 der Fall sein.

Das Faltblatt kann auch beim Finanzministerium (Telefon: 0331/866-6009) oder im Internet unter www.finanzamt.brandenburg.de kostenlos bestellt werden.

Potsdam, 08.07.2009

Veröffentlicht von:
Ministerium der Finanzen Brandenburg

Info Potsdam Logo 2009-07-08 09:55:52 Vorherige Übersicht Nächste


2143

Das könnte Sie auch interessieren:

Anpassung der Finanzhilfen für die Flüchtlingspolitik erforderlich

Anpassung der Finanzhilfen für die Flüchtlingspolitik erforderlich

09.12.15 - Finanzminister Görke fordert vom Bund, auf die aktuelle Zahl der inzwischen in Deutschland angekommenen Flüchtlinge zu reagieren. Vor dem Hintergrund der überholten Prognosen hinsichtlich der in diesem Jahr in ...
Was ändert sich für Brandenburgs Steuerzahlerinnen und Steuerzahler ab 2014?

Was ändert sich für Brandenburgs Steuerzahlerinnen und Steuerzahler ab 2014?

27.12.13 - Zum Jahreswechsel 2013/ 2014 treten für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler in Brandenburg einige Änderungen in Kraft. So wird der Grundfreibetrag, auf den keine Einkommensteuer zu zahlen ist, angehoben. Wer ...
Markov: Projekt "Perspektive Finanzamt 2020" macht Steuerverwaltung zukunftsfest

Markov: Projekt "Perspektive Finanzamt 2020" macht Steuerverwaltung zukunftsfest

04.12.13 - Im Hinblick auf die bis zum Jahr 2019 eintretenden Änderungen beim Länderfinanzausgleich, den Wegfall der Bundesergänzungszuweisungen aus dem Solidarpakt II und das Verbot der Neuverschuldung ab 2020 gewinnt die ...
Wann müssen Rentner(innen) Einkommensteuer zahlen?

Wann müssen Rentner(innen) Einkommensteuer zahlen?

26.04.11 - Muss ich auf meine Rente Steuern zahlen? Seit dem zum 1. Januar 2005 in Deutschland in Kraft getretenen Alterseinkünftegesetz sind sich viele Rentnerinnen und Rentner auch in Brandenburg bei der Antwort auf diese Frage nicht ...
Potsdamer Mitte: zwei neue Faltblätter informieren

Potsdamer Mitte: zwei neue Faltblätter informieren

25.01.10 - Die Landeshauptstadt Potsdam informiert mit zwei neuen Faltblättern über die weitere Entwicklung der Potsdamer Mitte.Der Flyer „Potsdamer Mitte 2010" informiert über die Bau- und Planungsvorhaben des Jahres ...
 
Facebook twitter