Navigation überspringen
Potsdam, 09.11.2012

DramaQueen im Praxistest – von HFF-Alumni entwickelte Kreativ-Software startet in die Beta-Phase

DramaQueen heißt die neue von HFF-Alumni entwickelte Software, die Drehbuch-Autorinnen und -Autoren bei ihrer Kernaufgabe unterstützt: der dramaturgischen Entwicklung ihrer Geschichte. Die Drehbuchautorin und Dramaturgin Evi Goldbrunner, der Regisseur Joachim Dollhopf und der Animator Stephan Aßmus kreierten ein Computerprogramm, das die Stoffentwicklung erleichtert. Während sich bisherige Programme auf Formatierungshilfen beschränken, unterstützt DramaQueen über das Schreiben hinaus den gesamten kreativen Prozess, visualisiert die Architektur einer Geschichte und eröffnet so neue Perspektiven auf sie. 

Die Idee kam dem Alumni-Trio bereits während des Studiums an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ im Seminar „Selbständig in den Medien“ von Prof. Dr. Klaus-Dieter Müller. MEDIA EXIST, das HFF-Gründungszentrum für die Medien- und Kreativwirtschaft, betreut das Start-up seit nunmehr zweieinhalb Jahren. Das Projekt, das durch das EXIST Gründerstipendium gefördert und vom Senior-Coaching-Service unter die drei vielversprechendsten Brandenburger Gründungsideen gewählt wurde, wird aktuell durch die Förderprogramme „Gründung Innovativ“ und „media.net:catapult“ unterstützt.

Nach einem ersten erfolgreichen Preview beim PRIX EUROPA Ende Oktober, geht DramaQueen mit der Präsentation auf der morgigen Berliner Fachtagung „FilmStoffEntwicklung“ des Verbands für Film und Fernsehdramaturgie (VeDRA) in die Beta-Phase. Das Programm, von dem auch Dramaturgen, Produzenten, Creative Producer, Redakteure, Regisseure und Filmwissenschaftler profitieren, wird um 13:45 Uhr vorgeführt und kann ganztägig getestet werden. Die Betaversion der Software steht ab 10. November 2012 auf www.dramaqueen.info zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Am 07. Dezember 2012 werden Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf ihr Unternehmen im Rahmen der Vorlesungsreihe „Ausgründungen und Start-ups im Medienbereich“ von Prof. Dr. Susanne Stürmer an ihrer Alma Mater vorstellen.

Potsdam, 09.11.2012

Veröffentlicht von:
HFF „Konrad Wolf“

Info Potsdam Logo 2012-11-09 15:01:45 Vorherige Übersicht Nächste


2255

Das könnte Sie auch interessieren:

Verkehrsprognose für die Woche

Verkehrsprognose für die Woche

vom 24. bis 30. Juni 24.06.24 - Leipziger Dreieck, Leipziger Straße, Brauhausberg  In der derzeitigen Bauphase ist es wieder möglich, aus der Leipziger Straße auszufahren. Von der Friedrich-Engels-Straße kann wieder in alle ...
Selbstpflücke beginnt: Heimische Heidelbeeren sind reif

Selbstpflücke beginnt: Heimische Heidelbeeren sind reif

Start in die Heidelbeersaison am Donnerstag 19.06.24 - Jetzt ist es endlich wieder soweit: Nach dem weißen Spargelgenuss folgt der blaue Beerentraum, denn die meisten Beeren in Brandenburg sind schon blau: Rund 24 Betriebe bauen Kulturheidelbeeren auf rund 419 Hektar an. Damit ...
Einsteigen bitte! Potsdams ältester Straßenbahnwagen rollt wieder

Einsteigen bitte! Potsdams ältester Straßenbahnwagen rollt wieder

Lindner-Motorwagen vom Baujahr 1907 fährt am nächsten Sonntag 19.06.24 - Eine Straßenbahnfahrt der besonderen Art erwartet Sie am kommenden Sonntag, dem 23. Juni 2024. Zwischen 13 und 17 Uhr rollt der älteste Straßenbahnwagen Potsdams alle 40 Minuten zwischen dem Platz der Einheit ...
Unterbrechung der Wärmeversorgung wegen Bauarbeiten

Unterbrechung der Wärmeversorgung wegen Bauarbeiten

Bereich nordöstlich der „Biosphäre“ am Volkspark betroffen 19.06.24 - Die Netzgesellschaft Potsdam GmbH (NGP) baut auch in diesem Jahr ihr Fernwärmenetz zur Versorgung der Kundinnen und Kunden weiter aus. Eine größere Baumaßnahme findet in der kommenden Woche im Bereich ...
Verkehrsprognose für die Woche

Verkehrsprognose für die Woche

vom 17. bis 23. Juni 2024 17.06.24 - Leipziger Dreieck, Leipziger Straße, Brauhausberg  In der derzeitigen Bauphase ist es wieder möglich aus der Leipziger Straße auszufahren. Von der Friedrich-Engels-Straße kann wieder in alle ...
 
Facebook twitter