Navigation überspringen
Potsdam, 03.04.2012

Teilnehmer aus der Städtischen Musikschule Potsdam äußerst erfolgreich beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Am vergangenen Wochenende fand in Cottbus der Landeswettbewerb „Jugend musiziert" 2012 statt. Insgesamt 307 angemeldete Teilnehmer aus den Regionen des Landes Brandenburg, die zuvor aus drei Regionalwettbewerben als die Besten hervorgegangen waren, fanden sich zum Wettbewerb ein.

In verschiedenen ausgeschriebenen Kategorien, gestaffelt nach Altersgruppen, traten die Kinder und Jugendlichen vor die Jurys, um ihr Bestes zu geben und die Meinungen der erfahrenen Juroren zu erfahren. Die Arbeit von Monaten der Vorbereitung, des Übens und der Proben verdichtet sich in dem einen Moment des Wettbewerbsauftritts. Spannung liegt in der Luft, und am Ende schwebt über allem die Frage: „Wie war ich?" Noch spannender die Frage: „Hat meine Leistung gereicht, um die Fahrkarte zum Bundeswettbewerb, der Ende Mai 2012 in Stuttgart stattfinden wird, zu bekommen?"

 

Insgesamt 10 Schüler der Städtischen Musikschule „Johann Sebastian Bach" Potsdam konnten ihre Leistungen so überzeugend darbieten, dass die Jurys befanden, sie dürfen das Land Brandenburg beim diesjährigen Bundeswettbewerb vertreten: Luise Henriette Catenhusen und Björn Weidemann (Blockflöte), Johanna Müller, Julian Schack und Friedrich Lober (Waldhorn) sowie Friedrichs Klavierbegleiter Georg Lober, Erik Elias und Leon Masopust (Gitarre) sowie das Duo Claudius Schack (Klavier) und Alma Becker (Violine). Diese 10 Kinder und Jugendlichen gehören zu den besten jungen Nachwuchsmusikern im Land Brandenburg, denen hervorragende Leistungen bescheinigt wurden!

Genauso hervorragend, aber noch zu jung, um zum Bundeswettbewerb fahren zu dürfen, sind Janne Kahle (Querflöte), Jessica Kljunic (Klarinette), Leander Masopust (Blockflöte) und Julian Kay Yasuhara (Klavier).

 

Um den Erfolg der Potsdamer Teilnehmer abzurunden, erhielten Björn Weidemann und Julian Schack je einen Sonderpreis für die herausragendsten Leistungen und besten Wertungen. Julian Kay Yasuhara, der mit seinem Partner in der Kategorie Klavier vierhändig in der letzten Woche beim Landeswettbewerb in Berlin angetreten ist, erhielt mit seinem Duo-Partner als Sonderpreis den Butterfly Communications Klavier-Preis für ebenfalls herausragende Leistungen.

Diese 14 hervorragenden Leistungen sowie die drei Sonderpreise von Schülern der Städtischen Musikschule Potsdam legen ein beredtes Zeugnis ab von der fachlich fundierten und engagierten Arbeit der Pädagogen dieser Schule.

Allen Schülern und allen Lehrkräften sowie allen Eltern, die den Kindern und Jugendlichen jegliche mögliche Unterstützung und Ermutigung zuteilwerden ließen, herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön!

Potsdam, 03.04.2012

Veröffentlicht von:
Stadtverwaltung Potsdam

Info Potsdam Logo 2012-04-03 13:05:47 Vorherige Übersicht Nächste


3288

Das könnte Sie auch interessieren:

Verkehrsprognose vom 11. bis 17. Juni


Verkehrsprognose vom 11. bis 17. Juni
10.06.18 - Friedrich-Engels-Straße Ab Montag beginnt die Sanierung der Busspur der Friedrich-Engels-Straße. In ...

Flaniermeile, Boulevard oder etwas von beidem?


Flaniermeile, Boulevard oder etwas von beidem?
10.06.18 - In einem Werkstattverfahren möchte die Landeshauptstadt Potsdam mit interessierten Bürgerinnen und ...

Kulturbeigeordnete eröffnet 28. Potsdamer Tanztage


Kulturbeigeordnete eröffnet 28. Potsdamer Tanztage
30.05.18 - Die Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport, Noosha Aubel, hat heute in der Schiffbauergasse die 28. Potsdamer ...

Bildungs- und Teilhabepaket gilt für alle ...


Bildungs- und Teilhabepaket gilt für alle ...
14.04.11 - Am 25.02.2011 wurde durch den Bundesrat das Gesetz zur Ermittlung von Regelbedarfen und zur Änderung des Zweiten ...

3. Platz für HPI-Studenten in weltweitem ...


3. Platz für HPI-Studenten in weltweitem ...
13.07.09 - Los Angeles/Potsdam/Berlin. Studenten des Hasso-Plattner-Instituts haben im Finale des internationalen ...
 
Facebook twitter