Navigation überspringen
Potsdam, 05.08.2013

Polizeimeldung: Polizeieinsatz zum Fußballspiel SV Babelsberg 03 gegen 1. FC Lokomotive Leipzig

Landeshauptstadt Potsdam, Karl-Liebknecht-Stadion , Karl-Liebknecht-Straße



Samstag, den 03.08.2013, ab 13.30 Uhr


Die Polizeiinspektion Potsdam führte anlässlich des Fußballspieles der Regionalliga Nordost, das am Samstagnachmittag im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion zwischen dem SV Babelsberg 03 und dem 1. FC Lokomotive Leipzig ausgetragen wurde einen Polizeieinsatz durch.

Schwerpunkte des Einsatzes waren die Gewährleistung einer friedlichen An -und Abreise beider Fangruppierungen sowie die Verhinderung von Straftaten.

Während der Anreise von Fangruppierungen aus Richtung Leipzig kam es zu einer Sachbeschädigung in einem Zug. Diesbezüglich erfolgten Identitätsfeststellungen durch Einsatzkräfte der Bundespolizei. Dies führte zur sofortigen Solidarisierungen der zum Teil stark alkoholisierten Fans mit den Tatverdächtigen. Hierbei kam es teilweise zu lautstarkem und auch aggressiven verbalen Verhalten gegenüber den Einsatzkräften. Durch die Polizei erfolgte weiterhin die Fanbegleitung vom S-Bahnhof Babelsberg bis zum Stadion. Im weiteren Verlauf des durch die Polizei begleiteten Marsches der Fans in Richtung Stadion kam es zu einer Sachbeschädigung und zünden von Pyrotechnik.

An einer Vorkontrollstelle gelang es ca. 50 Leipziger Fans diese zu durchbrechen und Einigen von ihnen im weiteren Verlauf auch unkontrolliert ins Stadion zu gelangen. Einsatzkräfte und Ordner des Veranstalters brachten die Lage im Kassenbereich unter Kontrolle. Dabei kam es auch zum Einsatz von Reizstoffsprühgeräten und Schlagstöcken.

Anhänger des SV Babelsberg führten im Vorfeld des Spiels einen Fanmarsch durch. Dieser verlief ohne Störungen.

Noch vor Beginn des Spieles wurde durch Fans aus beiden Lagern vereinzelt versucht die Fantrenngitter zu überwinden, was ihnen teilweise auch gelang.
Weitere Aktionen konnten durch Polizeikräfte unterbunden werden. Aus den Fanblöcken heraus kam es zu gegenseitigen verbalen Provokationen. Da aus einem Fanblock heraus rechtsgerichtete Parolen skandiert wurden, wurden Ermittlungsverfahren zum Verwenden von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen eingeleitet.
In der zweiten Halbzeit wurden im Babelsberger Fanblock sogenannte Wasserbomben hergestellt und in Richtung Gästefanblock geworfen. Daraufhin überstiegen einzelne Leipziger Fans die Trennung zum Spielfeld und gelangten auf dieses. Gleiches geschah auch im Bereich des Babelsberger Blockes.
Durch den Einsatz von Ordnern und Polizei wurde die Lage bereinigt und weiteres Übersteigen verhindert. Zwei Personen wurden in Gewahrsam genommen.

Auf Grund der Geschehnisse wurde der Spielverlauf in der zweiten Halbzeit für ca. acht Minuten unterbrochen. Weitere Polizeikräfte wurden ins Stadion verlegt.
Zu weiteren Eskalationen kam es nicht.

Nach dem Spiel war ein zügiger Abstrom der Heim -und Gästefans zu verzeichnen. Kräfte der Bereitschaftspolizei begleiteten die mit der Bahn angereisten Gästefans bis zum Hauptbahnhof. In der Nähe des S-Bahnhofes Babelsberg versuchten Babelsberger Fans die Abreise von Lok – Fans zu stören. Es kam zu vereinzelten Steinwürfen. Dadurch wurde aber niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden.

Während des Einsatzes zum Fußballspiel wurde ein Beamter der Bundespolizei leicht verletzt. Der Beamte blieb weiterhin dienstfähig. Insgesamt wurden sechs Strafanzeigen hauptsächlich wegen Sachbeschädigungen und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen aufgenommen. 15 Platzverweise wurden ausgesprochen und zwei Personen in Gewahrsam genommen.

An dem Polizeieinsatz waren über 300 Einsatzkräfte aus dem gesamten Land Brandenburg sowie der Bundespolizei beteiligt.

Potsdam, 05.08.2013

Veröffentlicht von:
Internetwache Brandenburg

Info Potsdam Logo 2013-08-05 08:01:05 Vorherige Übersicht Nächste


1687

Das könnte Sie auch interessieren:

Umsetzung Konzept Biosphäre 2.0


Umsetzung Konzept Biosphäre 2.0
14.01.22 - Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Umwelt, hat heute gemeinsam mit Bert ...

Schlaatz 2030: Entwürfe für die Zukunft des ...


Schlaatz 2030: Entwürfe für die Zukunft des ...
14.01.22 - Oberbürgermeister Mike Schubert hat heute im Bürgerhaus am Schlaatz die Ausstellung zu den ...

Bioabfallvergärung in interkommunaler ...


Bioabfallvergärung in interkommunaler ...
14.01.22 - Die hochwertige Verwertung der Potsdamer Bioabfälle in einer Bioabfallvergärungsanlage soll auf eine ...

Verkehrsprognose für die Woche vom 17. bis 23. ...


Verkehrsprognose für die Woche vom 17. bis 23. ...
14.01.22 - Leipziger Dreieck, Leipziger Straße, Brauhausberg Der Verkehr in der Friedrich-Engels-Straße in Richtung ...

Preiswerter Wohnraum für Krampnitz


Preiswerter Wohnraum für Krampnitz
13.01.22 - Oberbürgermeister Mike Schubert hat heute gemeinsam mit dem Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bauen, ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter