Navigation überspringen
Potsdam, 07.09.2012

Polizeimeldung: Gesuchter Täter wurde nach Zeugenhinweisen bekannt gemacht

Potsdam



Zweimal suchte die Potsdamer Polizei nach mehreren Tätern, die in einer Straßenbahn am 25.März 2012 einen 24-Jährigen geschlagen hatten.

Im zweiten Zeugenaufruf vom 25.Juli 2012 war es der Kriminalpolizei möglich zwei Fotos der Überwachungskamera aus der Straßenbahn in den örtlichen Medien zu veröffentlichen. Daraufhin gingen aus der Bevölkerung mehrere Hinweise zu einem der Täter bei der Polizei ein. Dem jungen Mann stellte die Kriminalpolizei eine Vorladung zu, um die Möglichkeit des rechtlichen Gehörs zu gewähren. Dieser Vorladung folgte der Straftäter nicht. Das Ermittlungsverfahren wurde an die Staatsanwaltschaft Potsdam übergeben.

Siehe unsere Meldungen 571 vom 05 .April 2012 und 2088 vom 25.Juli 2012

571 Potsdam, zwischen Haltestelle Hauptbahnhof und Sporthalle der Straßenbahnlinie 91
Polizei sucht nach Geschädigtem, Zeugen und Tätern
Donnerstag, 05.04.2012
Durch den Verkehrsbetrieb Potsdam und Aufzeichnungen einer Überwachungskamera erhielt die Polizei Kenntnis über eine Körperverletzung in der Straßenbahnlinie 91, die zwischen dem Bahnhof Pirschheide und dem Bahnhof Rehbrücke verkehrt.
Die Körperverletzung trug sich am 25.03.2012, um 08:46 Uhr in einer Bahn der Marke Combino zu. Acht Personen stiegen am Sonntagmorgen am Hauptbahnhof in die Bahn ein, das spätere Opfer saß dort bereits. Es ist davon auszugehen, dass sich Täter und Opfer kannten, denn schon beim Einsteigen redeten die Personen miteinander. Kurz darauf ging ein Mann aus der Gruppe auf den Sitzenden zu, es gab ein impulsives Streitgespräch und kurz darauf zu einer Rangelei, bei der sich ein Zweiter Mann aus der Gruppe einmischte. Durch die erste Person wurde das Opfer festgehalten und der Andere schlug etwa 12mal mit der Faust seitlich auf den Kopf des Geschädigten. Zweimal schlug er ihm frontal ins Gesicht und einmal mit dem Ellenbogen an den Hinterkopf. Der Mann wurde dabei offensichtlich verletzt, die Bilder der Überwachungskamera zeigen, dass er stark blutete. Der Schläger ging anschließend zur Gruppe zurück, der Festhaltende wendete sich dem Verletzten zu und reichte ihm ein Taschentuch. An der Haltestelle Sporthalle stieg der Schläger aus. Das Opfer verließ die Bahn an der Kunersdorfer Straße. Der Festhaltende stieg in der Eduard-Claudius-Straße aus.
In der Bahn befanden sich Personen, die wahrscheinlich Zeugen der Straftat wurden. Die Polizei sucht nun auch nach ihnen. Ein Mann, zwischen 60 und 70 Jahren, informierte den Fahrer über die Schlägerei und setzte sich aus dem vorderen Bereich in die Nähe des Opfers. Etwa zwei Reihen vor der Gruppe saß ein älterer Herr, der einen Mischlingshund bei sich hatte. Außerdem nutzte eine Frau mit drei Kindern diese Straßenbahn.

Folgende Personenbeschreibungen der Täter liegen der Polizei vor:
1. Zeuge, der den Fahrer informiert:
- Brillenträger
- dunkles leicht graues Haar
- dunkle Übergangsjacke, graue Stoffhose, grau-schwarze Schuhe
- hatte schwarzen Rucksack dabei
2. Täter – Festhaltender
- etwa 1,80 – 1,85 m groß
- rötlich-blondes Haar, kurz rasiert
- vermutlich Drei-Tage-Bart
- eckiges Gesicht, breiter Mund
- große runde Ohrringe beidseitig
- sehr hellhäutig
- Basecup hinten weiß, vorn grün mit Buchstabenaufdruck
- schwarze Jacke, darunter weißes Oberteil
- weiß-schwarze Sneaker
- blaue Jeans mit Kettenband aus rechter Gesäßtasche nach vorn
3. Täter – Schläger
- etwa 1,75 m groß
- kräftige, leicht muskulöse Gestalt
- ovales Gesicht
- dunkelblondes Haar, die Seiten rasiert, mittig sogenannter „Irokesenschnitt“
- grau-beiges T-Shirt, vorn ein Aufdruck ungeordneter Formen
- blaue Jeans
- graue Sneaker mit weißer Sohle
?Die Polizei sucht auf diesem Weg nach dem Opfer der Körperverletzung, den Zeugen und den Tatverdächtigen. Wer kann Angaben zu der Körperverletzung von Sonntag dem 25.03.2012, gegen 08:50 Uhr in der Straßenbahnlinie 91 machen. Wenn sie sich als Zeuge wiedererkennen, helfen sie bei der Aufklärung des Sachverhaltes. Sachdienliche Hinweise richten sie bitte an die Polizeiinspektion Potsdam, Telefon 0331-5508-2624, über das Internet www.internbetwache.brandenburg.de oder jede andere Polizeidienststelle.

2088 Potsdam, Heinrich-Mann-Allee, zwischen Bahnhof Pirschheide und Bahnhof Rehbrücke
Polizei sucht Täter nach gefährlicher Körperverletzung
25.03.2012, 08:46 bis 08:55 Uhr - aktuell

Am 25. März 2012 kam es in einer Straßenbahn der Linie 91 zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand war die Bahn auf der Fahrt vom Bahnhof Pirschheide in Richtung Bahnhof Rehbrücke. In dieser Zeit griffen zwei unbekannte Personen einen 24-jährigen Potsdamer an. Zunächst hielt einer der Täter das Opfer fest, während ihm der zweite Täter mit der Faust mehrfach gegen den Kopf, frontal ins Gesicht und mit dem Ellenbogen an den Hinterkopf schlug. Es wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Durch das Amtsgericht Potsdam wurde eine Veröffentlichung der Bilder der Überwachungskamera angeordnet.

Die Polizei erhofft sich nun Hinweise aus der Bevölkerung und fragt: Wer erkennt die beiden Personen und kann Angaben zu deren Identität und Aufenthaltsort machen? Sachdienliche Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331- 5508 1224, über die Internetwache www.internetwache.brandenburg.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Potsdam, 07.09.2012

Veröffentlicht von:
Internetwache Brandenburg

Info Potsdam Logo 2012-09-07 15:01:03 Vorherige Übersicht Nächste


2951

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizeimeldung: Ladendieb wollte flüchten


Polizeimeldung: Ladendieb wollte flüchten
14.09.12 - Stadt Potsdam, Zum Kirchsteigfeld Donnerstag, 13.09.2012, 14:30 UhrWaren im Wert von etwa 24 EURO versuchte ein ...

Polizeimeldung: Gefährliche Körperverletzung ? Zeugen ...


Polizeimeldung: Gefährliche Körperverletzung ? Zeugen ...
10.09.12 - Stadt Potsdam, Schopenhauerstraße Samstag, 08.09.2012, gegen 04:30 UhrVor einem Tanzlokal in der ...

Polizeimeldung: ?Autobahnpolizei zum anfassen ? Tag ...


Polizeimeldung: ?Autobahnpolizei zum anfassen ? Tag ...
03.08.12 - Bundesautobahn 10 (südlicher Berliner Ring) auf dem RTK-Michendorf Süd in Fahrtrichtung AD Nuthetal / Frankfurt ...

Polizeimeldung: Versuchter Betrug


Polizeimeldung: Versuchter Betrug
23.07.12 - Potsdam, Saarmunder Straße, Einkaufsmarkt Sonntag, 22.07.2012, 15:00 UhrEine Zeugin informierte am ...

Polizeimeldung: Motorraddieb plus Diebsgut gestellt


Polizeimeldung: Motorraddieb plus Diebsgut gestellt
06.07.12 - Potsdam Am Donnerstag ist es der Potsdamer Polizei gelungen einen Motorraddieb sowie drei gestohlene ...
 
Facebook twitter