Navigation überspringen

Mehr Hochwasserschutz an der Elbe: Vogelsänger übergibt sanierten Deichabschnitt zwischen Bälow und ...

Potsdam, 12.02.2018 - Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger hat heute einen fertiggestellten Deichabschnitt an der Elbe übergeben. Bei der Elbdeichertüchtigung im Landkreis Prignitz wurde der rechte Deichabschnitt zwischen Bälow und Sandkrug (Baulos 6) verstärkt. Damit ist eine Schwachstelle in der Karthaneniederung beseitigt und die Überflutungsgefahr für zahlreiche Ortslagen in der Niederung gemindert.

Die Notwendigkeit der Ertüchtigung des rechten Elbedeiches im Landkreis Prignitz ergab sich aus dessen Aufbau, der unzureichenden Höhe und der nicht mehr dem Stand der Technik entsprechenden Geometrie des Deichkörpers. Schnelle und wirksame Maßnahmen waren dort bei der Hochwasserbekämpfung sehr erschwert. Folglich ging von diesem Abschnitt ein erhebliches Gefährdungspotenzial aus: Bei einem Versagen des Deichs war zu befürchten, dass weite Teile der rund 6.370 Hektar umfassenden Karthaneniederung - insbesondere die Ortschaften Bälow, Rühstädt und Gnevsdorf sowie Teile der Ortschaften Klein und Groß Lüben und Bad Wilsnack - überflutet werden. 


Gefördert über den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) erhielt jetzt der Elbdeich auf einer Länge von gut einem Kilometer auf Höhe des Fluss-Kilometers 445 den seit vielen Jahren entlang der Elbe erfolgreich praktizierten Aufbau. Auf Grund des erhöhten Wellenschlagrisikos in dieser exponierten Lage wurde die Wasserseite des Deichs durch ein Böschungspflaster verstärkt. Zudem wurde der Abschnitt mit einem Meter Freibord gegenüber dem Bemessungshochwasser der Elbe in der Prignitz von 7,99 Meter am Pegel Wittenberge ausgebaut. 

Ein weiterer Teil der Baumaßnahme war der Ausgleich von Fehlhöhen am Ostrand der Düne Sandkrug. Dort wurden autochthone Sande aufgeschüttet, ohne jedoch in den wertvollen Baumbestand einzugreifen. 

Die Baumaßnahme konnte von der EGGERS Umwelttechnik GmbH, NL Wittenberge in genau einem Jahr realisiert werden. Baubeginn war am 1. September 2016,  Bauende pünktlich am 31. August 2017. In den Deichbau wurden an dieser Stelle 2,3 Mio. Euro investiert.


Veröffentlicht von:
MLUL

Vorherige Übersicht Nächste


259

Das könnte Sie auch interessieren:

Potsdam beteiligt sich erneut an Pflege des ...


Potsdam beteiligt sich erneut an Pflege des ...
25.05.18 - Die Landeshauptstadt Potsdam hat aufgrund des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung vom 8. November 2017 mit der ...

Neue Kita-Satzung für Potsdam vorgestellt


Neue Kita-Satzung für Potsdam vorgestellt
25.05.18 - Eine neue Satzung für die Inanspruchnahme von Kindertagesstätten (Kita-Satzung) soll noch vor den ...

Temperaturen bis 30 Grad: Waldbrandgefahr steigt weiter


Temperaturen bis 30 Grad: Waldbrandgefahr steigt weiter
25.05.18 - Der Wetterdienst hat für das kommende Wochenende Temperaturen bis 30 Grad angekündigt und kaum ...

Vorfreude auf die neue Spielzeit im Hans Otto Theater


Vorfreude auf die neue Spielzeit im Hans Otto Theater
25.05.18 - Das neue Programm für die kommende Spielzeit im Potsdamer Hans Otto Theater hat die neue Intendantin Bettina ...

Kinderschutz im Straßenverkehr: ...


Kinderschutz im Straßenverkehr: ...
25.05.18 - n der kommenden Stadtverordnetenversammlung am 6. Juni 2018 informiert die Stadtverwaltung in einer Mitteilungsvorlage ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter