Navigation überspringen
Potsdam, 01.10.2009

Horst Köhler übernimmt Schirmherrschaft über Garnisonkirche

01.10.2009 - Der Bundespräsident, Prof. Dr. Horst Köhler, hat die Schirmherrschaft über den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche übernommen.

In einem Brief an Bischof Dr. Wolfgang Huber, den Vorsitzenden des Kuratoriums der Stiftung Garnisonkirche Potsdam, schreibt der Bundespräsident: „Gern nehme ich die Schirmherrschaft an und freue mich, dass der Wiederaufbau der Garnisonkirche in greifbare Nähe gerückt ist. Für die wichtige Aufgabe wünsche ich dem Kuratorium der Stiftung wie auch der Fördergesellschaft alles Gute.“

Kuratorium und Vorstand der Stiftung sowie die Fördergesellschaft danken dem Bundespräsidenten für das besondere Interesse des Staatsoberhauptes an der Wiedergewinnung der von Philipp Gerlach (1679-1748) erbauten Kirche. Gemeinsam mit der Fördergesellschaft für den Wiederaufbau der Kirche sehen sie die Unterstützung des Bundespräsidenten als Bestärkung und Motivation für die weitere Arbeit am großen Ziel des Wiederaufbaus des einstigen Potsdamer Wahrzeichens.

Der Vorsitzende des Kuratoriums sagte angesichts der Übernahme der Schirmherrschaft durch den Bundespräsidenten:“ Es macht Mut, dass sich so viele Menschen gemeinsam mit der Stadt Potsdam, dem Land Brandenburg und der evangelischen Kirche dem Ziel verschrieben haben, die Garnisonkirche wieder zu errichten. Geschichtliche Schuld soll ebenso zur Sprache kommen wie der Widerstand gegen das Unrecht. An diesem geschichtsträchtigen Ort soll eine Schule des Gewissens entstehen. Vor Gott und den Menschen wollen wir fragen, worin gesellschaftliche Verantwortung heute besteht.“

Das Kuratorium der Stiftung Garnisonkirche Potsdam hat im Juni 2009 die Arbeit aufgenommen. Die bisherigen Schirmherren Ministerpräsident Matthias Platzeck, Minister Jörg Schönbohm und Bischof Dr. Wolfgang Huber hatten ihre bisherige Aufgabe als Schirmherren niedergelegt, um den Wiederaufbau zukünftig als Kuratoren der Stiftung zu begleiten.

Gemeinsam mit den mehr als 800 Mitgliedern der Fördergesellschaft strebt die Stiftung in einem ersten Schritt die Wiedergewinnung des Turms der Garnisonkirche bis zum 31. Oktober 2017 an.

Potsdam, 01.10.2009

Veröffentlicht von:
Evangelischer Kirchlicher Hilfverein

Info Potsdam Logo 2009-10-01 17:08:49 Vorherige Übersicht Nächste


1904

Das könnte Sie auch interessieren:

LINKE: Versöhnungsprojekt Garnisonkirche kaum ...


LINKE: Versöhnungsprojekt Garnisonkirche kaum ...
27.09.10 - Die fehlende Abgrenzung zu rechtsextremistischen Positionen stellt die Glaubwürdigkeit des ...

Grundstücke an die Stiftung Garnisonkirche übertragen


Grundstücke an die Stiftung Garnisonkirche übertragen
04.03.10 - Am 25. Februar 2010 wurde die Übertragung der Grundstücke in der Breiten Straße in Potsdam notariell ...

Platzeck unterstützt Wiederaufbau der Garnisonkirche


Platzeck unterstützt Wiederaufbau der Garnisonkirche
19.10.09 - Ministerpräsident Matthias Platzeck unterstützt den Wiederaufbau der Garnisonkirche in der Landeshauptstadt. Für die ...
 
Facebook twitter