Navigation überspringen
Potsdam, 28.07.2020
Corona-Tests in Potsdamer Kita „Kinderland“ nach positivem Fall

Corona-Tests in Potsdamer Kita „Kinderland“ nach positivem Fall


Ein Kind positiv auf Corona getestet, Gesundheitsamt verhängt Quarantäne und veranlasst weitere Tests / Kita bleibt geöffnet

In Potsdam ist heute Vormittag ein positives Testergebnis auf SARS-CoV-2 bei einem Kind an das Gesundheitsamt übermittelt worden. Das Kind ist symptomfrei und wurde getestet, weil zuletzt ein Elternteil positiv auf das Virus getestet worden war. Da das Kind bis Ende vergangener Woche in der Kindertagesstätte „Kinderland“ der Arbeiterwohlfahrt (Awo) am Schlaatz betreut worden ist, bereitet das Gesundheitsamt Potsdam nun Tests für mehr als 100 Kita-Kinder sowie fünf Erzieherinnen und Erzieher der Einrichtung vor. Diese Kinder sowie Erzieherinnen und Erzieher werden am Mittwoch getestet, gelten als Kontaktpersonen ersten Grades und müssen in Quarantäne. Das Gesundheitsamt ist derzeit dabei, die entsprechenden Anordnungen auszusprechen. Der Bereich Krippe der Kita „Kinderland“ ist nicht betroffen, die Kita bleibt weiter geöffnet.

„Das Gesundheitsamt ergreift in Abstimmung mit der Arbeiterwohlfahrt alle erforderlichen Maßnahmen, damit sich das Virus in der Einrichtung und dem Stadtteil nicht weiter ausbreiten kann“, sagt die Beigeordnete für Gesundheit, Brigitte Meier. „Grundsätzlich verzeichnet das Robert Koch Institut bundesweit wieder steigende Infektionszahlen und sieht die Entwicklung mit Sorge. Daher ist die Einhaltung der Quarantäneregeln sowie der allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln ein Muss, um auch in den kommenden Wochen größere Ausbruchsgeschehen zu verhindern. In zwei Wochen sollen Schülerinnen und Schüler wieder in die Schule gehen, wir haben die Urlaubsrückkehrer aus vielen Gebieten und das öffentliche Leben wird sich mit dem nahenden Ende des Sommers wieder zunehmend in geschlossene Räume verlagern – das alles kann, wenn wir nicht aufpassen, zu einem deutlichen Anstieg der Infektionen führen“, so Meier.

Am Mittwoch zwischen 12 und 18 Uhr werden die als Kontaktpersonen geltenden Kinder sowie Erzieherinnen und Erzieher im Erlenhof 32 einem ersten Test unterzogen, mit ersten Ergebnissen wird am Donnerstag gerechnet. Für die anderen Kinder bleibt die Betreuungseinrichtung weiter offen. Kita-Kinder, die am 23. und 24. Juli nicht in der Kita waren, dürfen die Kita weiter besuchen.

In den vergangenen sieben Tagen ist in Potsdam bei acht Personen das Coronavirus nachgewiesen worden. Die Zahl der Potsdamerinnen und Potsdamer, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus infiziert haben, liegt bei 662. Insgesamt 511 Personen gelten in Potsdam als genesen. Bis heute Morgen hat das Gesundheitsamt 16 Potsdamerinnen und Potsdamer als Kontaktpersonen ersten Grades gezählt – durch den Fall in der Kita sind es jetzt wieder mehr als 120 Personen. Sie befinden sich in häuslicher Isolation.

 

Potsdam, 28.07.2020

Veröffentlicht von:
Landeshauptstadt Potsdam

Info Potsdam Logo 2020-07-28 16:53:21 Vorherige Übersicht Nächste


113

Das könnte Sie auch interessieren:

Änderung des B-Plans „Leipziger ...


Änderung des B-Plans „Leipziger ...
07.08.20 - Die Verwaltung legt der Stadtverordnetenversammlung am 19. August die Beschlussvorlage zum Satzungsbeschluss über ...

Verwaltung legt B-Plan Nr. 161 „Wohnanlage ...


Verwaltung legt B-Plan Nr. 161 „Wohnanlage ...
07.08.20 - Nach zweijähriger intensiver Bearbeitungsphase legt die Verwaltung für die nächste ...

Stadt appelliert: Rücksichtsvolles Verhalten beim ...


Stadt appelliert: Rücksichtsvolles Verhalten beim ...
07.08.20 - Bei dem angekündigten heißen Sommerwetter und auch infolge der noch geltenden coronabedingten ...

Flächensicherung für Kleingärten am ...


Flächensicherung für Kleingärten am ...
07.08.20 - Zur nächsten Stadtverordnetenversammlung legt die Stadtverwaltung eine Beschlussvorlage zur öffentlichen ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter