Navigation überspringen
Potsdam, 13.07.2020

Brandenburgische Buchkunst in der Stadt- und Landesbibliothek


Sammlung „Edition Galerie Vevais“ vorgestellt

Die landesgeschichtliche Sammlung Brandenburgica der Stadt- und Landesbibliothek (SLB) im Bildungsforum Potsdam erhält von dem Verlag Edition Galerie Vevais mbH, der seinen Sitz in Bliesdorf in Märkisch-Oderland hat, eine geschlossene Sammlung an hochwertigen Buchkunstausgaben. Auf Betreiben des Verlegers Alexander Scholz wurden der Landesbibliothek nicht nur Einzelwerke, sondern nun auch eine ganze Verlagssammlung angeboten, da der Verlag Galerie Vevais mbH zum Ende des kommenden Jahres weitestgehend seine Verlagstätigkeit einstellt.

Nach entsprechenden Vereinbarungen wurden indessen bereits große Teile dieser Sammlung kostenlos übergeben, um dieses verlegerische Werk zu bewahren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zu dem Konvolut gehören neben normalen Buchausgaben auch Vorzugsausgaben, limitierte und signierte Vorabdrucke, Grafiken und Buchobjekte sowie interessantes verlegerisches Sammlungsgut. Insgesamt handelt es sich um circa 150 bis 200 Verlagsprodukte. Verleger, Architekt und Künstler Alexander Scholz dazu: „Unsere Bücher, ob ganz kleine Auflage oder eben Massenauflage bis 3000 Exemplare, entstehen immer im Zusammenspiel zwischen maschineller und Handfertigung sowie dem Ideal, dass originale Kunstwerke im fertigen Produkt enthalten sind.“

„Das Gesamtschaffen eines im Land Brandenburg lebenden und arbeitenden Verlegers bewahren und vorhalten zu können, führte zur Entscheidung, diese geschlossene und beispielhafte Sammlung zu übernehmen“, so Dr. Frank Dirk Hoppe, Bereichsleiter der Landesbibliothek. „Außerdem sind wir stolz, dass wir als Standort den Zuschlag erhalten haben, da es auch durchaus Interessenten aus den USA dafür gab. Es ist geplant, nach vollständigem Abschluss und Aufbereitung der Sammlung Ende 2021 diese offiziell mit einer Ausstellung der Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Die Sammlung Brandenburgica, die zu einem großen Teil aus den per Gesetz abzuliefernden Pflichtexemplaren besteht, wird zunehmend bereichert durch Brandenburger Künstlerbücher und wertvolle Einzelwerke von Kleinstverlagen, die hochwertige Buchkunst drucken. Diese Bücher werden in sehr kleinen Auflagen in aufwendiger Handarbeit gefertigt und zu hohen Preisen auf dem Markt abgegeben. Neben dem Vevais Verlag sind auch noch Werke von dem Kleinmachnower Verlag Edition Ehrt, dem Eigenverlag Rudolf Sittner, der Edition WortGut aus Cottbus und Edition Schwarzdruck aus Gransee dabei, um nur einige zu nennen.  
Informationen zum Edition Galerie Vevais Verlag gibt es online unter https://galerievevais.de/.

Potsdam, 13.07.2020

Veröffentlicht von:
Landeshauptstadt Potsdam

Info Potsdam Logo 2020-07-13 10:31:23 Vorherige Übersicht Nächste


90

Das könnte Sie auch interessieren:

Änderung des B-Plans „Leipziger ...


Änderung des B-Plans „Leipziger ...
07.08.20 - Die Verwaltung legt der Stadtverordnetenversammlung am 19. August die Beschlussvorlage zum Satzungsbeschluss über ...

Verwaltung legt B-Plan Nr. 161 „Wohnanlage ...


Verwaltung legt B-Plan Nr. 161 „Wohnanlage ...
07.08.20 - Nach zweijähriger intensiver Bearbeitungsphase legt die Verwaltung für die nächste ...

Stadt appelliert: Rücksichtsvolles Verhalten beim ...


Stadt appelliert: Rücksichtsvolles Verhalten beim ...
07.08.20 - Bei dem angekündigten heißen Sommerwetter und auch infolge der noch geltenden coronabedingten ...

Flächensicherung für Kleingärten am ...


Flächensicherung für Kleingärten am ...
07.08.20 - Zur nächsten Stadtverordnetenversammlung legt die Stadtverwaltung eine Beschlussvorlage zur öffentlichen ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter