Navigation überspringen
Potsdam, 10.08.2009

„Biblische Lieder“ im Caputher Orgelsommer 2009

10.08.2009 - Michael Bernecker, Berlin, spielt am Sonntag, 16. August um 17 Uhr in der Caputher Kirche auf der 2005 restaurierten Orgel Werke von Dvorak und Mendelssohn, und Sabine Meiners (Sopran) trägt biblische Lieder aus dem 19. Jahrhundert vor. Der Eintritt ist frei.

Sabine Meiners, Sopran und Michael Bernecker, Orgel
Vocalensemble an St. Paul:

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 – 1847)
Präludium und Fuge in G-Dur für Orgel-solo op. 37, Nr. 2

Aus Psalm 42: „Was betrübst du dich, meine Seele“
und Choral: „Sing, bet’ und geh’ auf Gottes wegen“ für Chor und Orgel

Antonin Dvorak (1849 – 1904)
Psalmenlieder, op. 99 (hier nach der Übersetzung Martin Luthers)

I. Aus Psalm 97: Wolken und Dunkel sind um den Herrn, Gerechtigkeit und Gericht ist seines Stuhles Festung. Feuer geht vor ihm her und zündet an umher seine Feinde. Seine Blitze leuchten auf den Erdboden; das Erdenreich sieht´s und erschrickt. Berge zerschmelzen wie Wachs vor dem Herrn, vor dem Herrscher des ganzen Erdbodens. Die Himmel verkündigen seine Gerechtigkeit, und alle Völker sehen seine Ehre.

II. Aus Psalm 119:
Du bist mein Schirm und Schild; ich hoffe auf dein Wort. Weichet von mir, ihr Boshaften! Ich will halten die Gebote meines Gottes. Erhalte mich durch dein Wort, daß ich lebe. Stärke mich, daß ich genese, so will ich stets meine Lust haben an deinen Rechten. Ich fürchte mich vor dir, dass mir die Haut schaudert, und entsetze mich vor deinen Gerichten.

III. Psalm 55: Gott, höre mein Gebet und verbirg dich nicht vor meinem Flehen. Merke auf mich und erhöre mich, wie ich so kläglich zage und heule. Mein Herz ängstet sich in meinem Leibe, und des Todes Furcht ist auf mich gefallen. Furcht und Zittern ist mich angekommen, und Grauen hat mich überfallen. Ich sprach: O hätte ich Flügel wie Tauben, daß ich flöge und wo bliebe! Siehe, so wollte ich ferne wegfliegen und in der Wüste bleiben. Ich wollte eilen, daß ich entrönne vor dem Sturmwind und Wetter.

IV. Psalm 23: Gott ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

Felix Mendelssohn-Bartholdy
„Hymne“ für Sopran-solo, Orgel und Chor nach Psalm 55, 1-8
(Eine Unterweisung Davids, vorzusingen beim Saitenspiel)
Gott, höre mein Gebet und verbirg dich nicht vor meinem Flehen. Merke auf mich und erhöre mich, wie ich so kläglich zage und heule, daß der Feind so schreit und der Gottlose drängt; denn sie wollen mir eine Tücke beweisen und sind mir heftig gram. Mein Herz ängstet sich in meinem Leibe, und des Todes Furcht ist auf mich gefallen. Furcht und Zittern ist mich angekommen, und Grauen hat mich überfallen. Ich sprach: O hätte ich Flügel wie Tauben, daß ich flöge und wo bliebe! Siehe, so wollte ich ferne wegfliegen und in der Wüste bleiben.

Antonin Dvorak
VII. Psalm 137: An den Wassern zu Babel saßen wir und weinten, wenn wir an Zion gedachten. Unsere Harfen hängten wir an die Weiden, die daselbst sind. Denn dort hießen uns singen, die uns gefangen hielten, und in unserm Heulen fröhlich sein: „Singet uns ein Lied von Zion!“ Wie sollten wir des Herrn Lied singen in fremden Landen? Vergesse ich dein, Jerusalem, so werde meiner Rechten vergessen.

VIII. Aus Psalm 25: Wende dich zu mir und sei mir gnädig; denn ich bin einsam und elend. Die Angst meines Herzens ist groß; führe mich aus meinen Nöten! Siehe an meinen Jammer und mein Elend und vergib mir alle meine Sünden! Bewahre meine Seele und errette mich; laß mich nicht zuschanden werden, denn ich traue auf dich!

X. Aus Psalm 98: Singet dem Herren ein neues Lied; denn er tut Wunder. Jauchzet dem Herrn, alle Welt, singet, rühmet und lobet! Das Meer brause und was darinnen ist, der Erdboden und die darauf wohnen. Die Wasserströme frohlocken, und alle Berge seien fröhlich vor dem Herrn; denn er kommt, das Erdreich zu richten.


Michael Bernecker wurde in Berlin geboren und studierte an der Hochschule (Universität) der Künste Musik, wo er in den Fächern Kirchenmusik (A-Examen) und Klavier seine Abschlüsse machte. Nach dem Studium der Musikwissenschaften an der Technischen Universität Berlin folgten weitere Studien, unter anderem bei Gaston Litaize. Michael Bernecker ist seit 1987 Kantor und Organist an der St. Pauls- und der Stephanus-Kirche in Berlin. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Förderung des kirchenmusikalischen Nachwuchses als Dozent für künstlerisches Orgelspiel am Ev. C-Seminar an der Universität der Künste Berlin. Neben seinem Amt als Orgelsachverständiger für Berlin und einem Lehrauftrag an der Universität der Künste Berlin für das Fach Orgelkunde runden Konzerte im In - und Ausland seine Tätigkeit ab.

Sabine Meiners studierte bis 1990 an der Hochschule der Künste in Berlin im Hauptfach Gesang bei Donald Grobe und Ingrid Figur sowie Liedinterpretation bei Aribert Reimann. Während des Studiums belegte sie Meisterkurse bei Judith Beckmann und Sylvia Geszty.
Außerdem absolvierte sie das Studium für Musiklehrer an Gymnasien und Französisch im wissenschaftlichen Beifach (1. Staatsexamen). Nach ihrer Ausbildung spezialisierte sie sich auf Liedgesang und Arbeit im Ensemble, sowohl mit modernen als auch mit alten Instrumenten. Ihre Konzertprogramme umfassen Liederabende, Lieder in Verbindung mit literarischen Texten und Kammermusik und sind oftmals thematisch gebunden.

Potsdam, 10.08.2009

Veröffentlicht von:
Caputher Orgelsommer 2009

Info Potsdam Logo 2009-08-10 10:29:56 Vorherige Übersicht Nächste


3061
 
Facebook twitter