Navigation überspringen
Potsdam, 11.05.2010

Bewerbungsphase für Innovationspreis 2010 gestartet

Bewerberinnen und Bewerber aus Wissenschaft und Wirtschaft können sich seit gestern mit ihren Innovationen am Wettbewerb um den Innovationspreis Berlin-Brandenburg beteiligen. Schwerpunkt des Jahrgangs 2010 sind die fünf Zukunftsfelder, die Berlin und Brandenburg im Rahmen der gemeinsamen Innovationsstrategie vereinbart haben.

Diese sind:
1. Biotechnologie/Medizintechnik/Pharma (inkl. Ernährungswirtschaft)
2. Energietechnik (inkl. Energiewirtschaft, Mineralölwirtschaft, Biokraftstoffe),
3. IKT/Medien (inkl. Geoinformationswirtschaft)
4. Optik (inkl. klassischer Optik, Mikrosystemtechnik)
5. Verkehrssystemtechnik (inkl. Luftfahrt- und Schienenverkehrstechnik, Automotive, Logistik).

Der Innovationspreis Berlin-Brandenburg wird 2010 bereits zum 27. Mal vergeben. Bewerberinnen und Bewerber finden alle Informationen rund um den Wettbewerb und den Preisjahrgang unter www.innovationspreis.de. Die Bewerbungsphase läuft vom 10. Mai bis zum 9. Juli 2010.

Preiswürdig sind Innovationen, die sich mindestens im Stadium experimenteller Entwicklung befinden und eine berechtigte Aussicht auf Markterfolg haben. Es ist pro Zukunftsfeld ein Innovationspreis vorgesehen.

Besonderes Augenmerk gilt dabei auch in diesem Jahr dem innovativen Handwerk und den Verbundprojekten zwischen Berlin und Brandenburg. Es werden insgesamt bis zu fünf Innovationspreise vergeben – jeder ist jeweils mit 10.000 Euro dotiert. Über die Preisträger entscheidet eine 15-köpfige unabhängige Expertenjury. Die Preise werden im Dezember 2010 bei einer feierlichen Verleihung in Berlin durch Senator Wolf und Minister Christoffers vergeben.

Potsdam, 11.05.2010

Veröffentlicht von:
ZAB ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH

Info Potsdam Logo 2010-05-11 09:06:43 Vorherige Übersicht Nächste


1614

Das könnte Sie auch interessieren:

Brandenburg: Neuausrichtung der gewerblichen Förderung

Brandenburg: Neuausrichtung der gewerblichen Förderung

19.03.12 - Das wichtigste Förderprogramm für die regionale gewerbliche Wirtschaft, die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“, kurz GRW-G, wird neu ausgerichtet. Sie ist künftig in ...
Brandenburger IT auch im Weltall unterwegs

Brandenburger IT auch im Weltall unterwegs

27.02.12 - „Auf allen Kontinenten oder im Weltraum - Produkte der Informations- und Kommunikationstechnologie aus Brandenburg sind überall im Einsatz. Hergestellt werden sie von einer großen Zahl von Unternehmen, darunter ...
Christoffers stellt künftige wirtschaftspolitische Strategie vor

Christoffers stellt künftige wirtschaftspolitische Strategie vor

27.10.11 - In fünf Regionalkonferenzen in Potsdam, Frankfurt (Oder), Eberswalde, Neuruppin und Cottbus wird Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers die Weiterentwicklung der wirtschaftspolitischen Strategie des Landes ...
Innovationsgipfel 2011 zum Thema Internationalisierung

Innovationsgipfel 2011 zum Thema Internationalisierung

23.08.11 - Der vierte Innovationsgipfel steht ganz im Zeichen der Internationalisierung. Berlin und Brandenburg werden die Clusterbildung strategisch an die Erfordernisse des Weltmarktes anpassen. Damit ist ein weiterer Schritt zur ...
Brandenburg im Fokus Europäischer Energieexperten

Brandenburg im Fokus Europäischer Energieexperten

30.05.11 - Modellprojekte der deutschen Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien stoßen in ganz Europa auf großes Interesse: Rund 100 Experten aus Finnland, Polen, Italien, Spanien, ...
 
Facebook twitter