Navigation überspringen
Potsdam, 24.04.2012

Ausstellung "Walk with Pride" eröffnet und Regenbogenflagge gehisst

Seit der Wende 1989 ist Potsdam Motor im Kampf um ein diskriminierungsfreieres Brandenburg. Die Stadt profitiert dabei vom bürgerschaftlichen Engagement der homosexuellen Initiativen und Vereine. Die stetig gewachsene Zusammenarbeit zwischen der Landeshauptstadt und deren queerer Community beflügelt immer wieder Projekte für Vielfalt, Aufklärung und Kultur. Damit dienen beide Seiten der Umsetzung des Verfassungsziels des Landes, nämlich dem Schutz derjenigen, die auf Grund ihrer sexuellen Identität eine Minderheit sind. Die Stadt nimmt dabei ganz konkret - das hat der Kampf um den Erhalt des soziokulturellen Zentrums Leander gezeigt - Verantwortung für eben jene Minderheiten wahr.

Anlässlich des Christopher Street Day 2012 hat die Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit, Ordnung und Umweltschutz Elona Müller-Preinesberger am gestrigen Montag die Ausstellung WALK WITH PRIDE („Marsch des Stolzes") des amerikanischen Fotografen Charles Meacham auf dem Flur des Oberbürgermeisters eröffnet. Paraden zum Christopher Street Day finden jedes Jahr auf der ganzen Welt statt. Die Teilnehmenden gedenken der Aufstände Homosexueller gegen die New Yorker Polizeiwillkür von 1969. Gleichzeitig werben sie für Akzeptanz und rechtliche Gleichstellung. In vielen Teilen der Welt setzen die Demonstranten jedoch ihre Gesundheit und ihr Leben aufs Spiel. Im Jahr 2010 hat der international ausgezeichnete Fotograf die Paraden und die oft gewalttätigen Gegenaufmärsche in 15 Ländern begleitet. Die Bilder - WALK WITH PRIDE - zeigen mutige Menschen, die auf den CSD-Paraden in Osteuropa und Asien für ihre Rechte eintreten.

Anschließend wurde im Beisein der Beigeordneten Elona Müller-Preinesberger sowie der Landtagsabgeordneten Ursula Nonnenmacher (Bündnis 90/ Die Grünen) die Regenbogenflagge am Potsdamer Stadthaus gehisst. Damit will die Landeshauptstadt Potsdam ein klares Zeichen gegen Homophobie und Fremdenhass setzen.

Potsdam, 24.04.2012

Veröffentlicht von:
Stadtverwaltung Potsdam

Info Potsdam Logo 2012-04-24 12:37:24 Vorherige Übersicht Nächste


1919

Das könnte Sie auch interessieren:

Ärztliche Sprechstunde des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes fällt aus

Ärztliche Sprechstunde des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes fällt aus

16.07.12 - Die ärztliche Sprechstunde des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes in der Landeshauptstadt Potsdam fällt urlaubsbedingt vom 16.7. bis zum 3.8.2012 aus. In dringenden Fällen melden Sie sich bitte unter der ...
Aidsprävention mit „Lümmeltüten“

Aidsprävention mit „Lümmeltüten“

19.06.12 - „Aidsprävention muss vor allem die heranwachsende Generation erreichen. Deshalb müssen auch landesweit altersspezifische Informations- und Beratungsmaterialien angeboten werden“, so Brandenburgs ...
Gesundheitsamt verzeichnet zahlreiche Anrufe wegen Eichenprozessionsspinner

Gesundheitsamt verzeichnet zahlreiche Anrufe wegen Eichenprozessionsspinner

29.05.12 - Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Potsdam gibt Eigentümern, in deren Garten Eichenprozessionsspinner an den Bäumen sind, Empfehlungen zum Umgang mit dem Forstschädling und dessen Bekämpfung. In den ...
Aidsberatung des Gesundheitsamtes Potsdam am 31. Mai entfällt

Aidsberatung des Gesundheitsamtes Potsdam am 31. Mai entfällt

15.05.12 - Die Beratung des Gesundheitsamtes der Landeshauptstadt Potsdam zu sexuell übertragbaren Erkrankungen und Aids findet am Dienstag, dem 29. Mai, nur von 13:30 bis 17:30 Uhr statt. Der Termin am Donnerstag, dem 31. Mai, ...
Gesundheitsamt: Impfsprechstunde fällt diese Woche aus

Gesundheitsamt: Impfsprechstunde fällt diese Woche aus

03.04.12 - Am Dienstag, den 03.04.2012 und am Donnerstag, den 05.04.2012 fällt die Impfsprechstunde im Gesundheitsamt Potsdam krankheitsbedingt aus.
 
Facebook twitter