Navigation überspringen
Potsdam, 10.10.2020

UN-Welt-Mädchentag in Potsdam


Ab 15 Uhr Fahrrad-Demo unter dem Motto „Mädchen ans Steuer“ / Nauener Tor in Regenbogenfarben

Am 11. Oktober wird in Potsdam erneut der Welt-Mädchentag gefeiert. Unter dem Motto „Mädchen ans Steuer“ findet am Sonntag, den 11. Oktober, eine Fahrrad-Demo statt. Start ist um 15 Uhr am Potsdamer Hauptbahnhof. Die Tour führt über den Brandenburger Landtag bis hin zum Potsdamer Rathaus, wo die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam, Martina Trauth, die Mädchen in Empfang nehmen wird. Die Fahrrad-Demo endet um 17 Uhr findet am Nauener Tor, das ab 18 Uhr in Regenbogenfarben angestrahlt wird.

Organisiert wird diese Tour durch die Koordinatorin für Kinder- und Jugendinteressen der Landeshauptstadt Potsdam, Stefanie Buhr, sowie den Mädchentreff Zimtzicken. „Mädchen und Jungen haben laut UN-Kinderrechtskonvention dieselben, unveräußerlichen Rechte. Jedoch haben sie leider immer noch nicht dieselben Chancen: Im Verhältnis werden Mädchen häufiger diskriminiert und an ihrer freien, selbstbestimmten Entfaltung gehindert“, so die Koordinatorin für Kinder- und Jugendinteressen der Landeshauptstadt Potsdam. „Schichtzugehörigkeit und Migrationshintergrund sind zwei zentrale Faktoren, die heute über die Bildungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen entscheiden. Wer sozial schwächer gestellt ist oder als Migrant*in aufwächst, hat deutlich schlechtere Chancen als Mittelschichtkinder. Das betrifft auch Mädchen in hohem Maße“, so Buhr.

Es werden Transparente beschriftet mit den Forderungen der Mädchen, die nicht nur ausschließlich aus Deutschland angereist sind: Die Fahrrad-Demo wird ebenfalls durch eine Delegation polnischer Mädchen begleitet, die jährlich in den Herbstferien Workshops zum Empowerment von Mädchen und jungen Frauen bei dem in Potsdam ansässigen Verein Hoch Drei e. V. teilnehmen.

„Ich freue mich sehr, dass der Welt-Mädchentag in diesem Jahr der Pandemie dennoch stattfinden kann, da wir trotz aller Hindernisse in dieser Zeit nicht aufhören dürfen, unsere Aufmerksamkeit auf die Situation von Mädchen und jungen Frauen zu lenken, die mit Rollenanforderungen und Körperbildern konfrontiert sind. Das hebt die Relevanz von Mädchenarbeit nochmals in den Vordergrund“, so Martina Trauth, Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Potsdam.

Im Dezember 2011 ernannten die Vereinten Nationen den 11. Oktober zum „International Day of the girls child“ (Welt-Mädchentag). Dies war ein Meilenstein auf dem Weg zu echter Gleichberechtigung. Seitdem machen jährlich zum Welt-Mädchentag zahlreiche Aktionen, wie die sogenannten „Takeovers“ (dt. „Übernahmen“), auf die Belange von Mädchen aufmerksam.

Potsdam, 10.10.2020

Veröffentlicht von:
Landeshauptstadt Potsdam

Info Potsdam Logo 2020-10-10 14:45:11 Vorherige Übersicht Nächste


119

Das könnte Sie auch interessieren:

Stadtentwicklungskonzept Einzelhandel der ...


Stadtentwicklungskonzept Einzelhandel der ...
23.10.20 - Die Landeshauptstadt Potsdam schreibt ihr Einzelhandelskonzept aus dem Jahr 2014 fort. Unter der neuen Bezeichnung ...

VHS-Vortrag im Live-Stream: „Wandel Dich, nicht ...


VHS-Vortrag im Live-Stream: „Wandel Dich, nicht ...
23.10.20 - Was kann jeder Mensch tun, um den Klimawandel abzumildern? Das erklärt Prof. Gerhard Reese am Donnerstag, 29. ...

Maskenpflicht auf Wochenmärkten und in der ...


Maskenpflicht auf Wochenmärkten und in der ...
23.10.20 - In Potsdam gilt ab Samstag, 24. Oktober, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes an einzelnen Bereichen im ...

Verkehrsprognose für die Woche vom 26. Oktober ...


Verkehrsprognose für die Woche vom 26. Oktober ...
23.10.20 - Umbau Leipziger Dreieck: Friedrich-Engels-Straße In der Heinrich-Mann-Allee stehen 2 Fahrspuren zur ...

Skatepark in der Friedrich-List-Straße ab Montag ...


Skatepark in der Friedrich-List-Straße ab Montag ...
23.10.20 - In Vorbereitung der Sanierung des Skateparks in der Friedrich-List-Straße beginnt am Montag eine ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter