Navigation überspringen
Artikel

Holländisches Viertel

Das Holländische ViertelDas Holländische Viertel wurde im Rahmen der 2. Stadterweiterung als Bestandteil der zweiten Neustadt unter Friedrich Wilhelm I. von J. Boumann errichtet. Es wurde von 1732-1742 zu dem Zweck gebaut, holländische Einwanderer, Handwerker und Künstler in Potsdam anzusiedeln. Das städtebaulich einmalige Areal umfasst 134 Häuser in 4 Karrees. Der erste Häuserblock mit 7 Häusern entstand in der ehemaligen Nauener Straße zwischen der Mittelstraße und der ehemaligen Junkerstraße.

Zu DDR-Zeiten war das Holländische Vertel in großen Teilen dem Verfall preisgegeben. Nach der Wende entdeckte man das Viertel neu und es wurde nach und nach wiederentdeckt und restauriert. Die heutige Mischung von Wohnraum, Ladengeschäften, Werkstätten, Ausstellungen, Bars, Restaurants und Cafés geben dem Holländischen Viertel eine Austrahlung, die es bei Einwohnern und Touristen gleichermaßen beliebt macht.

Im Holländischen Viertel finden jährlich das Tulpenfest im April, der Töpfermarkt im September und der holländische Weihnachtsmarkt (Sinterklaas) im Dezember statt.

Ähnliche Artikel
  • Neue Kammern

    Neue Kammern

    1745-47 wurden die Neuen Kammern als Orangerie zur Überwinterung der kälteempfindlichen Kübelpflanzen von Georg ...

  • Ruinenberg

    Ruinenberg

    Friedrich der Große träumte davon, unterhalb der Weinbergterrassen von Schloß Sanssouci einen Brunnen mit einer hohen ...

  • Marstall / Filmmuseum

    Marstall / Filmmuseum

    Die 1685 erbaute Orangerie am nördlichen Ende des ehemaligen Lustgartens wurde 1714 unter Friedrich Wilhelm I. zu einem ...

  • Neustädter Tor

    Neustädter Tor

    Das Neustädter Tor in der Breiten Straße wurde 1753 nach einem Entwurf von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff erbaut. ...

  • Nauener Tor

    Nauener Tor

    Das Nauener Tor im Blickpunkt der Friedrich – Ebert – Straße wurde 1755 von J.G. Büring erbaut und ist eines der aus ...

  • Grünes Gitter

    Grünes Gitter

    Das Grüne Gitter ist der Haupteingang zum Park Sanssouci. Direkt vom Luisenplatz über die Allee nach Sanssouci kommend, ...

  • Alter Markt

    Alter Markt

    Der Alte Markt war Potsdams städtischer Mittelpunkt und baukünstlerisches Zentrum. Ursprünglich als einer der schönsten ...

  • Berliner Tor

    Berliner Tor

    Das Berliner Tor in der Berliner Straße wurde 1752/53 durch Johann Boumann erbaut. Durch den 2. Weltkrieg 1945 ...

  • Glockenspiel der Garnisonkirche

    Glockenspiel der Garnisonkirche

    In der Bombennacht des 14. April 1945 erstarb mit "einem Seufzer" das Glockenspiel der Garnisonkirche. Sie stand in der ...

  • Heiliggeistkirche

    Heiliggeistkirche

    Im Jahre 1911 wurden im Bereich der Heiliggeistkirche, drei Meter unter dem Erboden, Befestigungsreste der slawischen ...

  • Moschee

    Moschee

    Zu den elementarsten Gestaltungsmitteln der Gartenarchitektur gehörten in den fürstlichen Parkanlagen die Wasserspiele, ...

  • Russisch-Orthodoxe Kirche

    Russisch-Orthodoxe Kirche

    Die Kirche wurde 1826/29 für die russischen Sänger der Kolonie Alexandrowka nach Plänen aus Petersburg unter Schinkel ...

  • Jägertor

    Jägertor

    Das 1733 errichtete Jägertor wurde schräg zum eigentlichen Mauerverlauf in der Hegelallee errichtet, um der ...

  • Peter-Pauls-Kirche

    Peter-Pauls-Kirche

    Zwischen 1867 – 1870 von Salzenberg errichtet, ist die Peter-Pauls-Kirche ein Beispiel für den Historismus in der ...

  • Freundschaftstempel

    Freundschaftstempel

    Der Freundschaftstempel wurde von Karl von Gontard unweit des Neuen Palais aufgrund der Entwürfe von Friedrich II. ...

  • Brandenburger Tor

    Brandenburger Tor

    Am westlichen Ende der Brandenburger Straße, am Luisenplatz, wurde 20 Jahre eher als das gleichnamige Bauwerk in ...

  • Französische Kirche

    Französische Kirche

    J. Boumann errichtete sie 1752/53 vermutlich nach Plänen G.W. von Knobelsdorffs. Der leicht elliptische Bau wird von ...

  • Bornstedter Friedhof

    Bornstedter Friedhof

    August Stüler entwarf auf Veranlassung Friedrich Wilhelm IV. die Bornstedter Kirche. Sie wurde als Saalbau mit ...

  • Belvedere auf dem Klausberg

    Belvedere auf dem Klausberg

    Der von einer Kuppel gekrönte Rundbau war von 1770 bis 1772 von Georg Christian Unger nach Vorbild des Macellum Magnum ...

  • Stadtschloss und Fortunaportal

    Stadtschloss und Fortunaportal

    Eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt, entstand in den Jahren 1662 bis 1669. Inspiriert durch den holländischen ...

 
Facebook twitter