Navigation überspringen
Potsdam, 09.08.2012

Extavium: Sonne + Wasser = saubere Energie der Zukunft!

Wie gewinnt man Energie aus der Sonne? Können wir die Kraft von Sonnenlicht speichern? Wozu benötigt man eine Silizium-Solarzelle und wie funktioniert diese? 

Im Extavium dreht sich bis zum 28. September 2012 alles um die Sonnenenergie. „Es ist uns wichtig, den Kindern auf anschauliche Weise erneuerbare Energiequellen näher zu bringen“, so Dr. Axel Werner, Kurator des Extaviums. „Mit dem Experimentierkurs wollen wir ein Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit Energie wecken.“ 

So lernen Nachwuchsforscher in dem Experimentierkurs „Sonne + Wasser = saubere Energie der Zukunft“ in nachhaltigen Experimenten vieles über Wasser- und Sauerstoff sowie rund um die Brennstoffzelle. Junge Wissenschaftler bündeln in den Laboren des Extaviums mit Hilfe einer Silizium-Solarzelle die Kraft der Sonne und sehen anhand verschiedener Beispiele, wozu Energie fähig ist. Mit einer selbst gebauten Batterie können sie sogar einen kleinen Motor antreiben. Ohne Atomkraft, Kohle und Öl entsteht im wissenschaftlichen Mitmachmuseum Energie, die unsere Natur nicht belastet. Die Teilnahme am Experimentierkurs empfehlen wir ab einem Alter von 8 Jahren. 

Für jüngere Entdecker bieten wir einen Alternativkurs an, der sich um die Kraft der Sonnenenergie in der Nahrung dreht. Woher kommt der süße Geschmack im Obst? Warum ist Zucker wichtig für uns? Was ist Stärke und was macht sie mit unserer Nahrung?

 

Immer schön neugierig bleiben!

Mit über 130 Exponaten zum Mitmachen lädt das Extavium kleine und große Forscher zu einer spannenden Entdeckungstour durch die Welt der Wissenschaft ein! In der großen Ausstellung und den wechselnden Experimentierkursen kann erkundet, ausprobiert, geforscht, gestaunt und natürlich gefragt werden. Kinder bauen Solarzellen, erzeugen Tornados in Flaschen und experimentieren mit unseren Tutoren in den Laboren.

Anschrift:

Extavium, Marlene-Dietrich-Allee 9, 14482 Potsdam (Am Filmpark Babelsberg)

Öffnungszeiten
Di-Fr: 9-18 Uhr
Sa-So: 10-18 Uhr
In den Brandenburger Ferien:
Mo-Fr: 9-18 Uhr
Sa-So: 10-18 Uhr
Eintrittspreise
Erwachsene: 8,00 €
Kinder: 6,00 €
Kinder in angemeldeten Kita-, Schul- und Hortgruppen: 5,00 €
Familienkarte (2 Erwachsene, 3 Kinder): 28,00 €
Teilnahme am Experimentierkurs: zzgl. 3,00 €

Potsdam, 09.08.2012

Veröffentlicht von:
Extavium Potsdam

Info Potsdam Logo 2012-08-09 11:56:51 Vorherige Übersicht Nächste


1894

Das könnte Sie auch interessieren:

Netzausbau unerlässlich für Erneuerbare Energien

Netzausbau unerlässlich für Erneuerbare Energien

15.08.11 - Brandenburgs Energienetze müssen in erheblichem Umfang ausgebaut werden: Bis zum Jahr 2020 sind im Übertragungsnetz auf etwa 600 Kilometern und im 110-kV-Verteilernetz auf 1.500 Kilometern Trassenlänge Leitungen zu ...
Unterbrechungen der Wärmeversorgung in der Waldstadt II

Unterbrechungen der Wärmeversorgung in der Waldstadt II

08.08.11 - Im Rahmen von planmäßigen Instandhaltungsmaßnahmen im Fernwärmenetz des Wohngebietes Waldstadt II muss die Energie und Wasser Potsdam GmbH (EWP) kurzzeitig die Wärmeversorgung für Heizung und ...
EWP startet ins Zeitalter der Elektromobilität

EWP startet ins Zeitalter der Elektromobilität

27.06.11 - Seit Freitag gehören zwei Elektroautos vom Typ „i-MiEV“ zum Fahrzeugpark der Energie und Wasser Potsdam GmbH. Die Fahrzeuge des Herstellers Mitsubishi gelten als die ersten in Großserie produzierten ...
Energiewende - keinen Blankoscheck der Länder

Energiewende - keinen Blankoscheck der Länder

11.05.11 - „Für eine Energiewende bedarf es mehr als Absichtserklärungen und schöner Worte“, sagt Brandenburgs Umweltministerin Anita Tack (Linke) mit Blick auf die heutige Beratung des Bundesumweltministers mit ...
Berlin-Brandenburg auf der Energy Messe in Hannover

Berlin-Brandenburg auf der Energy Messe in Hannover

01.04.11 - Der Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg vom 4. bis 8. April 2011 auf der Fachmesse Energy (Halle 13/ Stand C 45) im Rahmen der Hannover Messe 2011 präsentiert auf knapp 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche kleine und ...
 
Facebook twitter