Navigation überspringen
Potsdam, 03.03.2009

Die Welt im Blick – sehsüchte mit Rekordeinreichung

03.03.2009 - Erstmals in der Geschichte des größten Studentenfilmfestivals Europas erreichten das Festivalteam über 1.200 Einreichungen. Mit knapp 60 Prozent erhöhte sich der Anteil an internationalen Zusendungen erheblich.

Nur noch acht Wochen bis zur offiziellen Eröffnung des 38. Internationalen Studentenfilmfestivals sehsüchte. Wochen, in denen die sechsköpfige Programmgruppe mit 1.200 Einreichungen ein Drittel mehr Filme zu sichten hat als im Vorjahr. Die zahlreichen Zusendungen sind ein erneuter Beleg für den hohen Bekanntheitsgrad von sehsüchte weltweit.

Das Auswahlkomitee freut sich besonders über den hohen Anteil an internationalen Einreichungen. Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme aus 67 Ländern werden um die begehrten Plätze im Internationalen Wettbewerb des Studentenfilmfestivals wetteifern. Auffällig sind neben den traditionell zahlreichen Zusendungen von deutschen Filmhochschulen die vielen Einreichungen aus Israel und den USA. Aber auch Filme aus weniger bekannten Filmländern wie Pakistan, Sri Lanka, Libanon, Irak, Panama und Nepal haben die Organisatoren des Studentenfilmfestivals erreicht.

Zahlreiche Einsendungen beschäftigen sich mit den gegenwärtigen und vergangenen Kriegsituationen weltweit. So thematisieren israelische Filme und Einreichungen aus dem ehemaligen Jugoslawien das alltägliche Leben während des Krieges, das sich häufig in privaten Schicksalen spiegelt. Die Filme der deutschen Nachwuchsregisseure beschreiben vor allem zwischenmenschliche Beziehungen, die sich einfühlsam und leise mit den Problemen des Alltags auseinandersetzen.

Potsdam, 03.03.2009

Veröffentlicht von:
Studentenfilmfestival sehsüchte

Info Potsdam Logo 2009-03-03 15:21:50 Vorherige Übersicht Nächste


1457

Das könnte Sie auch interessieren:

sehsüchte ehrt Andreas Dresen mit Retrospektive


sehsüchte ehrt Andreas Dresen mit Retrospektive
06.04.09 - Am Sonntag, den 26. April 2009 stehen die frühen Filme des ehemaligen Regiestudenten der Hochschule für Film und ...
 
Facebook twitter