Navigation überspringen
Potsdam, 16.06.2022
70 Jahre Musikschule: Konzert zum Andenken an den Potsdamer Komponisten Gisbert Näther

70 Jahre Musikschule: Konzert zum Andenken an den Potsdamer Komponisten Gisbert Näther


Landeshauptstadt Potsdam

In der Programmreihe zu ihrem 70. Jubiläum veranstaltet die Städtische Musikschule „Johann Sebastian Bach“ am Samstag, 18. Juni, um 17 Uhr im Friedenssaal der Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam ein Konzert zum Andenken an den Potsdamer Komponisten Gisbert Näther.

Der Musiker und Komponist Gisbert Näther kam 1975 im Alter von 27 Jahren nach Potsdam. Hier war er zunächst Hornist im Orchester des Hans-Otto-Theaters und wurde sechs Jahre später Mitglied im DEFA Filmorchester, später „Deutsches Filmorchester Babelsberg“. Neben seiner Tätigkeit als Musiker widmete er sich sehr erfolgreich der Komposition und gewann mehrere Preise. Neben Kompositionen für traditionelle und sehr ungewöhnliche Kammermusikbesetzungen sowie für Orchester schrieb er immer wieder Werke für Kinder und Jugendliche. Er wurde oft durch die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule Potsdam zu neuen Werken inspiriert.

„Gisbert Näther komponierte nicht nur Musik für Erwachsene. Neben Kompositionen für jüngere Hörer wie zum Beispiel den ,Bremer Stadtmusikanten‘, ,Max und Moritz‘ und ,Rotkäppchen‘ war er mit Stücken für Kinder, die ein Instrument lernen, in der unserer Musikschule nicht selten zu Gast. Er besuchte die Probenarbeit wie auch die Aufführungen seiner Musik. Für die Schüler war dies etwas ganz Besonderes. Seine oft sehr heiteren Stücke erfreuen sich großer Beliebtheit,“ sagt die Initiatorin und Organisatorin des Konzertes, Ulrike Kramer.

Am 9. November 2021 ist Gisbert Näther in Berlin verstorben. In dem Konzert der Potsdamer Musikschule werden verschiedene und teilweise ungewöhnliche kammermusikalische Besetzungen die oft heitere und humorvolle Musik des Komponisten erklingen lassen.

„Aus vielen Gründen liegt mir dieses Konzert besonders am Herzen. Ich konnte als Lehrkraft selbst miterleben, wie eine Komposition für ‚mein‘ Klaviertrio entstand. Dabei habe ich die heitere Art, die tiefgründige Lebensweisheit und die wundervolle Musikalität Gisbert Näthers zutiefst schätzen gelernt. Er hat die Kinder gelehrt und inspiriert und eine wunderbare Verbindung zu ihnen aufgebaut“, sagt Heike Lupuleak, die Direktorin der Städtischen Musikschule Potsdam. Seine Kompositionen bleiben in der Potsdamer Musikschule im lebendig musizierten Repertoire.

Potsdam, 16.06.2022

Veröffentlicht von:
Landeshauptstadt Potsdam

Info Potsdam Logo 2022-06-16 15:52:01 Vorherige Übersicht Nächste


84

Das könnte Sie auch interessieren:

Potsdamer Holzbau-Initiative startet im Sommer


Potsdamer Holzbau-Initiative startet im Sommer
28.06.22 - Die Landeshauptstadt Potsdam startet im Sommer in Kooperation mit dem Landesbeirat Holz Berlin-Brandenburg e. V. die ...

Landeshauptstadt Potsdam untersagt Wasserentnahme aus ...


Landeshauptstadt Potsdam untersagt Wasserentnahme aus ...
28.06.22 - Die Landeshauptstadt Potsdam als Untere Wasserbehörde hat die Entnahme von Wasser aus ...

5 Jahre Städtepartnerschaft Potsdam-Sansibar


5 Jahre Städtepartnerschaft Potsdam-Sansibar
28.06.22 - Seit 5 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und der Stadt Sansibar – um das Jubiläum ...

Karsten Lauber wird neuer Fachbereichsleiter Ordnung ...


Karsten Lauber wird neuer Fachbereichsleiter Ordnung ...
27.06.22 - Die Stadtverordneten der Landeshauptstadt Potsdam haben am Montagabend Karsten Lauber mit großer Mehrheit als ...

Ausbau der Tramtrasse zwischen Rote Kaserne und ...


Ausbau der Tramtrasse zwischen Rote Kaserne und ...
27.06.22 - Die Tramtrasse in der Nedlitzer Straße soll durchgehend zweigleisig ausgebaut werden. Damit wird ein erster ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter