Navigation überspringen
Potsdam, 19.11.2021
Umsetzung der Radverkehrsprojekte in Potsdam

Umsetzung der Radverkehrsprojekte in Potsdam


Landeshauptstadt Potsdam

Einen Überblick über die 2020/2021 umgesetzten und für das kommende Jahr geplanten Projekte zur Förderung des Radverkehrs in der Landeshauptstadt Potsdam hat der Bereichsleiter Verkehrsentwicklung, Norman Niehoff, gestern im Ausschuss für Klima, Umwelt und Mobilität gegeben.

So konnten verschiedene Radwege erneuert werden, zum Beispiel der Schlaatzweg, der Horstweg zwischen Schlaatzweg und Nuthebrücke in Fahrtrichtung Babelsberg, der Geh- und Radweg parallel der Tram zwischen Heinrich-Mann-Allee und An der Alten Zauche, die Reiherbergstraße zwischen Kuhfortdamm und Am Urnenfeld und die Amundsenstraße zwischen Nedlitzer Straße und Am Golfplatz. Darüber hinaus wurde die Fahrradstraße in der Nebenfahrbahn der Heinrich-Mann-Allee eingerichtet, das Fahrradparken in der Innenstadt ausgeweitet, weitere Schutzstreifen in der Amundsenstraße, zwischen verlängerter Amtsstraße und Nedlitzer Straße, und im Horstweg, zwischen Teltower Damm und An der alten Zauche, markiert sowie der Durchgangsverkehr in der Gutenbergstraße durch die eingebaute Diagonalsperre gebrochen.

„Wir werden auch im kommenden Jahr wieder Investitionen tätigen, Planungen beginnen bzw. fortführen und den Neubau oder Ausbau von weiteren Strecken und Wegen vorbereiten. Aber auch kleinteilige Maßnahmen, wie die Erneuerung und Ergänzung von Markierungen sowie die Anpassungen von Ampelanlagen und Kreuzungsbereichen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit stehen auf dem Plan, außerdem weitere Fahrradabstellbereiche und Servicestationen in der Innenstadt. Hinzu kommen die reguläre Ausbesserung von schadhaften Radwegen oder die Straßenreinigung und der Winterdienst für Radwege“, so Norman Niehoff.

So soll zum Beispiel im Jahr 2022 in der Bornimer Chaussee zwischen dem Science Park Potsdam und Geiselberg ein gemeinsamer Geh- und Radweg als Lückenschluss zu bestehenden Wegen gebaut werden. Auch die Radwegverbindungen zu den Nachbargemeinden und zwischen den Ortsteilen wird weiter verbessert. Die Bauarbeiten an der Fuß- und Radbrücke zwischen Potsdam und Werder (Havel) haben bereits begonnen. Nächstes Jahr beginnt unter anderem der Bau eines Geh- und Radweges zwischen Satzkorn und Fahrland.

All diese Maßnahmen sind Bausteine zur Umsetzung des im Jahr 2008 beschlossenen und im Mai 2017 fortgeschriebenen Radverkehrskonzeptes.

 

 

Potsdam, 19.11.2021

Veröffentlicht von:
Landeshauptstadt Potsdam

Info Potsdam Logo 2021-11-19 13:25:21 Vorherige Übersicht Nächste


67

Das könnte Sie auch interessieren:

Bestandsaufnahme zur Umsetzung des ...


Bestandsaufnahme zur Umsetzung des ...
02.12.21 - Für die Stadtverordnetenversammlung am 1. Dezember hat die langjährige Beauftragte für Migration und ...

Potsdam impft: Schinkelhalle und Metropolishalle ...


Potsdam impft: Schinkelhalle und Metropolishalle ...
01.12.21 - In der kommenden Woche gehen die beiden geplanten kommunalen Impfstellen in Potsdam schrittweise ans Netz. In der ...

Stadtverordnete beschließen „Potsdam ...


Stadtverordnete beschließen „Potsdam ...
01.12.21 - Der sogenannte „Potsdam Bonus“ wird ab Januar 2022 mit einer Pilotphase stufenweise eingeführt. Das ...

Abschiedsreport der Potsdamer Integrationsbeauftragten ...


Abschiedsreport der Potsdamer Integrationsbeauftragten ...
01.12.21 - Nach mehr als 30 Jahren erfolgreicher Arbeit als Potsdamer Ausländer- und Integrationsbeauftragte tritt Magdolna ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter