Navigation überspringen
Potsdam, 02.06.2012

Versammlung "Demobündnis Mietenstopp Jetzt"

Potsdam; Das „Demobündnis Mietenstopp Jetzt“ führte am Samstagnachmittag im Potsdamer Stadtgebiet eine Versammlung durch, die gegen 16:10 Uhr auf dem Bassinplatz durch den Veranstalter beendet worden ist. Die beiden Aufzüge aus Potsdam Babelsberg und Potsdam West begannen um 13 Uhr mit Auftaktkundgebungen. Gegen 13:30 Uhr setzten sich beide Züge in Bewegung. Transparente mit unterschiedlichen Aufschriften, z.B. „Lieber Schandflecke als Preußenflecke“ wurden mitgeführt.


Erstes Ziel war die Schlossstraße, weil sich hier beide Aufzüge zu Einem vereinigten. Danach zogen die Teilnehmer gemeinsam weiter. Am Bassinplatz fand die Abschlusskundgebung statt. Zwischendurch führten die Versammlungsteilnehmer Zwischenkundgebungen in der Lotte-Pulewka-Straße, Luisensplatz/Schopenhauer Straße und Platz der Einheit, in Höhe des Deserteurdenkmals, durch. Während des gesamten Demonstrationszuges und den Zwischenkundgebungen blieb es ruhig, zu Ausschreitungen kam es nicht. Kurzzeitig schritten die Einsatzkräfte im Bereich des Aufzuges 1 ein, als „eintausend“ Dollarnoten mit dem Bildnis von Günter Jauch an Laternenmasten geklebt worden sind. Diese Zettel haben strafrechtlich keine Relevanz.

Die Polizei, die mit ihren Einsatzkräften lageangepasst vertreten war, nahm nur eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht auf. Eine 29-Jährige Potsdamerin wurde aus dem Demonstrationszug heraus von einem bisher unbekannten Auto angefahren.

Zu dem Unfall kam es, als in der Zeppelinstraße Ecke Stiftstraße die Fahrbahn für den Straßenverkehr durch die Polizei wieder freigegeben worden ist. Der Wagen war in Richtung Geltow unterwegs, als er nach dem Anfahren der Frau gegen den linken Hacken gefahren ist. Am Luisenplatz meldete sich die Verletzte bei der Polizei. Sie wurde daraufhin von den Rettungskräften der Polizei versorgt und eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Die Frau gab an selbständig einen Arzt aufsuchen zu wollen.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen. Wer den Unfall gesehen und Angaben zu dem Auto machen kann wendet sich an die Polizeiinspektion Potsdam, Telefon 0331-5508-1224, via Internet www.internetwache.brandenburg.de oder jede andere Polizeidienstelle.

Potsdam, 02.06.2012

Veröffentlicht von:
Internetwache Brandenburg

Info Potsdam Logo 2012-06-02 18:01:02 Vorherige Übersicht Nächste


2301

Das könnte Sie auch interessieren:

Polizeimeldung: Ladendieb wollte flüchten


Polizeimeldung: Ladendieb wollte flüchten
14.09.12 - Stadt Potsdam, Zum Kirchsteigfeld Donnerstag, 13.09.2012, 14:30 UhrWaren im Wert von etwa 24 EURO versuchte ein ...

Polizeimeldung: Gefährliche Körperverletzung ? Zeugen ...


Polizeimeldung: Gefährliche Körperverletzung ? Zeugen ...
10.09.12 - Stadt Potsdam, Schopenhauerstraße Samstag, 08.09.2012, gegen 04:30 UhrVor einem Tanzlokal in der ...

Polizeimeldung: Gesuchter Täter wurde nach ...


Polizeimeldung: Gesuchter Täter wurde nach ...
07.09.12 - Potsdam Zweimal suchte die Potsdamer Polizei nach mehreren Tätern, die in einer Straßenbahn am ...

Polizeimeldung: ?Autobahnpolizei zum anfassen ? Tag ...


Polizeimeldung: ?Autobahnpolizei zum anfassen ? Tag ...
03.08.12 - Bundesautobahn 10 (südlicher Berliner Ring) auf dem RTK-Michendorf Süd in Fahrtrichtung AD Nuthetal / Frankfurt ...

Polizeimeldung: Versuchter Betrug


Polizeimeldung: Versuchter Betrug
23.07.12 - Potsdam, Saarmunder Straße, Einkaufsmarkt Sonntag, 22.07.2012, 15:00 UhrEine Zeugin informierte am ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter