Navigation überspringen
Waschhaus Potsdam

Wolf Wondratschek

Mit der Maus drüber fahren!

Waschhaus Potsdam

Waschhaus Potsdam Waschhaus Potsdam

01.02.2019 ab 20:00 Uhr

Der Erzähler dieses Künstlerromans lernt in einem Wiener Kaffeehaus Suvorin kennen, einen hei-matlosen alten Russen, der einmal ein erfolgreicher Pianist war, das Klavierspielen jedoch schon lange aufgegeben hat. Suvorin steht am Ende seines Lebens - "er wankt, aber er fällt nicht. Und wenn er fällt, steht er wieder auf. Noch waren ja die Geschichten nicht alle zu Ende erzählt."
Seine Lebensgeschichte weiterzugeben, darum geht es dem alten Mann, und in dem namenlosen Erzähler findet Suvorin einen aufmerksamen, gebannten Zuhörer. Treffen die beiden aufeinander, dann verschwimmen die Perspektiven. Fast scheint es, als suche der Erzähler Suvorins Nähe, um sich in dessen Lebensenergie zu spiegeln. Die Begegnung zwischen den beiden Männern, die zunächst rein zufällig anmutet, bekommt etwas Schicksalhaftes.

Wolf Wondratschek wuchs in Karlsruhe auf. Von 1962 bis 1967 studierte er Literaturwissenschaft, Philosophie und Soziologie an den Universitäten in Heidelberg, Göttingen und Frankfurt am Main. Von 1964 bis 1965 war er Redakteur der Literaturzeitschrift Text und Kritik. Seit 1967 lebt er als freier Schriftsteller in München. In den Jahren 1970 und 1971 lehrte er als Gastdozent an der University of Warwick; Ende der Achtzigerjahre unternahm er ausgedehnte Reisen unter anderem in die USA und nach Mexiko. Neben München ist seit Mitte der 1990er-Jahre Wien sein zweiter Wohnsitz, wo er gegenwärtig vorwiegend lebt.




Waschhaus Potsdam
Schiffbauergasse 6
14467 Potsdam
Tel: 0331/271 56 26
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter