Navigation überspringen
Hans-Otto-Theater
Potsdamer AIDS-Gala 2006 im neuen Hans-Otto-Theater

Potsdamer AIDS-Gala 2006 im neuen Hans-Otto-Theater

Mit der Maus drüber fahren!

Hans-Otto-Theater

Hans-Otto-Theater Hans-Otto-Theater

07.12.2006 ab 20:00 Uhr

Es wird die bisher größte Aids-Gala Potsdams: 81 Künstler haben ihr Engagement zugesagt. Sie verzichten auf ihre Gagen und bringen am 7. Dezember ein etwa zweistündiges, wirklich buntes Programm auf die Bühne des neuen Hans-Otto-Theaters an der Schiffbauergasse. Klassik, Musical, Jazz und Break-Dance werden geboten.

RTL-Serienstar LENN tritt live mit Band auf, das Pitch-Pipe-Projekt wird a-capella begeistern und der schwullesbische Chor canta:re gibt der Gala einen würdigen Rahmen. Große Solisten: Gabriele Näther (Hans-Otto-Theater), Anne Görner (Phantom der Oper) und Andreas Schulte bereichern das Programm. Den Schluß-Akkord setzt Andrej Hermlin mit seinem Swing Dance Orchestra.

Dazu kommt ein buntes Rahmen-Programm mit Sektempfang, Showeinlagen verschiedener Künstler, einer Tombola und einem reichhaltigen Buffet. Als DJ’s Baaske & Speer werden am späteren Abend ein amtierender und ein Ex-Minister die Plattenteller drehen.

Bereits im Jahr 2000 beschlossen die Mitarbeiter der UCI Kinowelt den damals ersten Geburtstag ihres Kinos unter das Motto HIV und Aids zu stellen. Ihre Idee wurde vom Team der AIDS-Hilfe Potsdam mit Begeisterung aufgenommen. Um das Thema mehr in das Licht der Öffentlichkeit zu stellen, organisierten das Kino und die AIDS-Hilfe eine Benefiz-Veranstaltung. Die Schirmherrschaft wurde damals schon von Jann Jakobs übernommen und auch in diesem Jahr steht der Oberbürgermeister den Organisatoren treu zur Seite. Neben dem UCI-Kino sind letztere inzwischen zu einem großen Team herangewachsen. Zahlreiche Vertreter aus Kultur, Wirtschaft und Medien arbeiten an der Vorbereitung der nunmehr siebenten Gala.

Die Aids-Hilfe Potsdam (AHP) möchte sich künftig noch intensiver um das Thema Prävention kümmern. Deshalb soll die ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins ausgebaut werden. „Ziel ist es, in Schulen, Jugendclubs, Diskotheken und in anderen Freizeitstätten präsenter zu sein als bisher“, sagt AHP-Sozialarbeiterin Hortense Lademann. Dazu will man Präventions-Teams bilden und möglichst gut ausstatten. Die eingenommenen Spenden aus der 7. Aids-Gala kommen diesem Zweck zugute.

Bereits im Vorfeld der Gala sind zwei neue Ehrenamtler gewonnen worden, die ihre Bekanntheit jetzt als Botschafterin beziehungsweise Botschafter der Aids-Hilfe zur Verfügung stellen: Ulrike Bruns, ehemaliges Leichtathletik-Ass und Bronze-Gewinnerin bei Olympia 1976, und Tim Jaeger, freier Fernsehjournalist für den RBB. Für beide ist es Ehrensache, die Aids-Hilfe zu unterstützen.

„Seit einer Kenia-Reise ist mir bewusst, wie wichtig Prävention in diesem Bereich ist“, sagt Ulrike Bruns. „Alle Menschen sollten wissen, wie sie sich vor dieser schrecklichen Infektion schützen können.“ Ehrenamtliches Engagement ist jedoch kein Neuland für die Ex-Leistungssportlerin. Als Initiatorin des 24-Stundenlauf-Festes weiß Ulrike Bruns, wie wichtig diese Form der Arbeit ist: „Ohne das Ehrenamt würde eine ganze Menge in diesem Land wegbrechen. Die Folgen wären nicht absehbar.“ Auch Tim Jaeger musste nicht lange überzeugt werden. „Ich wollte mich endlich ehrenamtlich engagieren und etwas für Potsdam tun“, sagt der Fernsehreporter und ergänzt: „Die Zahl der HIV-Neuinfektionen steigt wieder deutlich, es besteht dringend Handlungsbedarf.“ Übrigens findet die Aids-Gala am 7. Dezember zwei Tage nach dem Internationalen Tag des Ehrenamtes statt. Wenn das kein gutes Omen ist…

Eintritt 40 € inkl. Buffet

Karten sind zu beziehen im PNN-Shop/Karstadt-Palais, bei UCI Kinowelt Potsdam oder bei PRO EVENT, Tel.: 0331 - 6261868




Hans-Otto-Theater
Schiffbauergasse 11
14467 Potsdam
Tel: 0331/98 11 8
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
Facebook twitter