Navigation überspringen
Fritz gehackt und übernommen

Fritz gehackt und übernommen



Forum » Off Topic » Fritz gehackt und übernommen
 

 

Beiträge: 5

Geschrieben am 29.03.06 14:38
Zitieren
 

Also mal angenommen, Fritz wurde wirklich gehackt. Was müsste man tun?

- Server auf dem die Webseite liegt hacken
dürfte für jemand der es will und kann nicht wirklich schwer sein

- irgendwie die Sendeanlage anzapfen und sein Programm senden
hmmm... die Sendeanlage hängt bestimmt nicht am Internet, also muss man vor Ort sich einloggen - stelle ich mir nicht so einfach vor.

Da die Werbung weiterläuft, zudem genau die Werbespots, die auch sonst auf Fritz laufen, kann ich mir nicht vorstellen, das Fritz gehackt wurde.

Wieso haben denn eigentlich die "Hacker" Fritz gehackt? Wenn es so sein sollte... Fritz ist doch gar nicht der Sender mit der höchsten Einschaltquote. Ich würde doch den hacken, wo ich am meisten Menschen mit erreiche.

 
Gast
 
Geschrieben am 29.03.06 14:41
Zitieren
 

Was da für eine scheiß abhängigkeit von einen MP3 Player demonstriert wird. Also liebes Fritz-Team echt schlecht von euch. Seht ihr denn nur Jungs und Mädels die einen MP3-Player umhaben? Ich habe auch einen MP3Player aber höre mit ihn Radio (fritz).....Bitte hört auf mit diesen schwachsinn und macht uns Fritzhörer glücklich! Wir vermissen eure wundervollen stimmen.  smiley-surprised




Arme Sau! Wenn du gute Laune-Radio brauchst hör doch rtl!

 
info-potsdam
 

Beiträge: 33

Geschrieben am 29.03.06 14:43
Zitieren
 

Wir selbst hatten heute morgen ein telefonisches Gespräch mit den Kollegen von RBB / Fritz. Man konnte (oder eher wollte) uns auch dort keine Informationen zukommen lassen. Offiziell bekamen wir auch nur die Auskunft "Fritz wurde gekapert". Allerdings kamen uns beim Gespräch schon einige Zweifel, da die Mitarbeiter doch recht gut gelaunt waren, was bei einer wirklichen Attacke eher zweifelhaft wäre.

Warten wir mal weiter ab. smiley-wink

 
Gast
 
Geschrieben am 29.03.06 14:47
Zitieren
 

Ein MP3-Player namens "haiPod" hat angekündigt, am Mittwoch 29. März, in der Zeit von 4.48 Uhr ("Phoenix") bis 18.43 Uhr ("RadioFritzen am Nachmittag") Fritz vom Rundfunk Berlin- Brandenburg (RBB) zu übernehmen. "haiPod" ist eine abenteuerlustige Hackerin. Sie droht, fast 15 Stunden auf allen Fritz-Frequenzen zu senden, die Fritz-Homepage zu hacken und so auf anarchistische und subversive Weise das Radiomachen auszuprobieren.

"haiPod" lässt sich auf Verhandlungen mit dem Jugendprogramm des RBB nur gegen die Erfüllung ihrer Forderungen ein - und sie spricht grundsätzlich nur mit Fritz-Hörern. Die Zuhörer und alle Sympathisanten des Jugendradios sind aufgefordert, einzugreifen, um die feindliche "haiPod"-Übernahme zu stoppen.

Etwa 70 Prozent der Fritz-Zielgruppe besitzen einen MP3- Player. Stellt dies eine Gefahr für das Medium Hörfunk dar? Fakten und Fragen, mit denen Fritz einen Tag lang spielerisch umgeht.

 
onemenshow
 
Geschrieben am 29.03.06 14:51
Zitieren
 

@info-potsdam
na denn würde ich auch sagen das es eine abgekaperte Aktion vom Sender ist.

@suse
stimmt schon, warum sollte man Fritz hacken? Wenn es so einfach wäre denn könnte man auch gleich den ganzen RBB Sender lahm legen.

@ck
Hmm, stimmt wenn es seit gestern bekannt war, dass der Sender übernommen wird, wieso informiert man dann seine Zuhörer nicht darüber?

 

 

Beiträge: 5

Geschrieben am 29.03.06 14:59
Zitieren
 

Gerade war wieder Hai-Pod zu hören...

Ich weiß ja nicht, ob die Fritzen hier mitlesen, wahrscheinlich schon.
Eine "Journalistin" hat den Hai-Pod angerufen und so Fragen gestellt, warum denn gerade Fritz gehackt wurde usw. Die Antwort "weil die Fritzhörer so nett sind"

Ist das vom Hai-Pod abgegebenen Aufgezeichnet oder wird es ständig erneuert, weil wenn ja, finde ich interessant. So hat Fritz ja gerade Versucht unsere Argumente für einen Scherz zu entkräften...

naja.... ich weiß ja nicht!

Also liebe Radiofritzen: Es reicht jetzt, könnt euch jetzt ins Fäustchen lachen und dann wieder normal weiter senden...

Danke!

 
Bla
 
Geschrieben am 29.03.06 15:00
Zitieren
 

So schlecht wie Fritz könnte kein Hacker vorgehen. *g*
Und die Logig is die eines 3 jährigen, weil wenn ich so an meinem mp3-Player hänge das mich Radio kalt lässt, dann bemerk ich die Aktion ja eh nich.

 
^_^
 
Geschrieben am 29.03.06 15:06
Zitieren
 

smiley-laughing  smiley-laughing
der Gag ist toll es gefällt mir auch richtig gut endlich mal mehr Musik und weniger Werbung und dummes Gelaber.
HaiPod kann nur ein witz sein den hin und wieder kommt ja doch Werbung das hat garantiert irgendwas mit dieser fritz info woche zu tun.

smiley-surprised  smiley-surprised

Haipod für immer ist für den RBB wohl eher billiger lol

 
Hurra
 
Geschrieben am 29.03.06 15:13
Zitieren
 

:arrow:  

HaiPod für immer


Das die Frequenzen nicht wirklich "gehackt" wurden ist Fakt man bäuchte schon nen riesigen Sender um die Frequenzen zu überdecken und das Studio wird ja wohl kaum von einem MP3 Player besetzt worden sein °_° ausser die Fritzen sind alle breit  smiley-wink  smiley-wink
Das weniger Werbung kommt ist toll und die Musik ist auch besser...
Ausserdem sind die unterbrechungen im Programm durch TAlk oder anderes nicht so lang

so das das Radio wieder sein Zweck erfüllt Musik zu spielen!

was ein Mp3 player immer macht
[size=18]


HURRA HURRA HURRA ES LEBE HAIPOD

[/size]

 
Harry
 
Geschrieben am 29.03.06 15:22
Zitieren
 

Ich find auch das man wieder zurück zu den Wurzeln kommen sollte, so dass Musik und Informationen aus dem Radio kommen und nicht ewige Werbeblöcke, gespickt mit zum Teil sinnlosen Diskussionen.

Auf jeden Fall ist HAIPOD entspannend und man muss nicht dauernd zappen. smiley-wink

Gruß Harry

 
Seiten:
4
Haftungsausschluss

Die Redaktion von info-potsdam.de übernimmt keine Haftung für jegliche durch die Nutzung des Onlineforums entstandene Schäden, im Besonderen nicht für durch einzelne Benutzer oder Fahrlässigkeit entstandene Schäden. Desweiteren distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von den im Forum veröffentlichten und/oder über Links zu erreichenden Inhalten sowie von den im Branchenverzeichnis erstellten Bewertungen und erklärt, dass sie nicht verantwortlich für diese ist. In keiner Weise kann die Redaktion für die Korrektheit der hier veröffentlichten Informationen garantieren.

Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
Veranstaltungskalender
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
Januar 2018
Veranstaltungstipps!
 
© 2001-2018 INFO-POTSDAM.de | Kontakt | Impressum | powered by POTSBITS - Internet Service Agentur Potsdam
Sie sind nicht angemeldet! Anmelden | Registrieren

Passwort vergessen ???
Facebook twitter