Navigation überspringen
Landeshauptstadt Potsdam

Potsdamer Jubiläum: 20 Jahre Stadtspuren


Potsdam, 18.05.2017 - Oberbürgermeister Jann Jakobs hat dem Arbeitskreis Stadtspuren bei seiner Jubiläumsveranstaltung im Potsdam Museum zum 20. Geburtstag gratuliert. „Der Arbeitskreis gibt der sozialen Wohnungspolitik in der Landeshauptstadt viele Impulse“, sagte Oberbürgermeister Jann Jakobs. „Gerade weil die Stadtspuren schon so lange aktiv sind, sind sie mit den Problemen, aber auch den Erfolgsmodellen von Stadtentwicklungsprozessen in Potsdam bestens vertraut. Trotz der vielen neuen und manchmal nicht absehbaren Herausforderungen behält man die strategischen Ziele stets im Blick.“


Der Arbeitskreis Stadtspuren ist seit 1997 ein Kooperationsprojekt der Potsdamer Wohnungswirtschaft. Mitwirkende sind die kommunale GEWOBA Wohnungsverwaltungsgesellschaft Potsdam mbH, die GWG Bauverein Babelsberg eG, die Gewoba eG Babelsberg, die Potsdamer Wohnungsbaugenossenschaft eG, die Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 eG, das Studentenwerk Potsdam, die Wohnungsbaugenossenschaft 1903 Potsdam eG, Wohnungsbaugenossenschaft „Daheim“ eG und die Wohnungsgenossenschaft “Karl Marx” Potsdam eG.

Mit rund 34.000 Wohneinheiten verfügen die Mitgliedsunternehmen über rund 40 Prozent aller Mietwohnungen in Potsdam, in denen etwa 70.000 Potsdamer leben. Seit Beginn ihrer Zusammenarbeit haben die beteiligten Unternehmen 1,6 Milliarden Euro in die Modernisierung ihrer Gebäude, in den Neubau von Wohnungen und in die Entwicklung der Wohngebiete investiert. Mit ihrem Zusammenschluss verfolgen die Mitgliedsunternehmen das Ziel, die Wohnqualität der Mieter und Mitglieder nachhaltig und mit Blick in die Zukunft zu verbessern. Dies gemeinsam, abgestimmt und koordiniert zu tun, ist das Ziel der Zusammenarbeit der Unternehmen im Arbeitskreis.

Oberbürgermeister Jann Jakobs lobte die Besonderheiten des Arbeitskreises und ihr Engagement: „Als Motto für die Zukunft hat Stadtspuren ,Beständig ist nur der Wandel‘ für sich ausgerufen. Das ist eine passende Erkenntnis aus den 20 Jahren Arbeit in Potsdam und ein optimistischer Auftrag für die Zusammenarbeit. Mit diesem Motto machen die Stadtspuren nicht nur die Veränderungen der letzten 20 Jahre in der Landeshauptstadt anschaulich, sondern rufen uns alle auf, diese Prozesse aktiv und positiv mitzugestalten. Meines Erachtens liegt in dieser zuversichtlichen Perspektive der besondere Wert ihrer Arbeit für unsere Stadtgesellschaft.


Veröffentlicht von:
Landeshauptstadt Potsdam

Vorherige Übersicht Nächste


230

Das könnte Sie auch interessieren:



Polizeimeldung: Audi A5 entwendet
20.07.17 - Am Mittwochabend verständigte der Besitzer eines Audi A5 die Polizei und teilte den Diebstahl von seinem Fahrzeug mit. Nach Angaben des ...
Blattzeit steht bevor: Deutlich mehr Wild auf der ...
20.07.17 - Von Mitte Juli bis Mitte August ist Paarungszeit für die kleinste heimische Hirschart - die Rehe. In dieser Blattzeit genannten Phase ...
Potsdamer Mitte: Bauzaun gezogen / Keine Gefahr wegen ...
20.07.17 - Die Landeshauptstadt Potsdam, die Fachhochschule Potsdam (FHP) und die zuständigen Ministerien des Landes Brandenburg, das Ministerium ...
Weltkriegsbomben im Forst Potsdam-Süd gefunden
20.07.17 - Mehrere Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg sind in den vergangenen Tagen bei der systematischen Munitionssuche  im Forst ...
Sommerferienzeit ist Baustellenzeit
20.07.17 - Heute beginnen im Land Brandenburg die Sommerferien und damit auch wieder einige Bauarbeiten auf Potsdams zahlreichen ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
Verzeichnis-Tipp
Anzeigen
 
© 2001-2017 INFO-POTSDAM.de | Kontakt | Impressum | powered by POTSBITS - Internet Service Agentur Potsdam
Sie sind nicht angemeldet! Anmelden | Registrieren

Passwort vergessen ???
Facebook twitter