Navigation überspringen
Internetwache Brandenburg

Polizeimeldung: Polizeieinsatz zum Fußballspiel SV Babelsberg 03 gegen F.C. Hansa Rostock


Potsdam, 17.04.2013 - Potsdam, Karl-Liebknecht-Stadion, Karl-Liebknecht-Straße



Dienstag, den 16.04.2013 ab 19.00 Uhr


Die Polizeidirektion West führte anlässlich des Fußballspiels, das am Dienstagabend im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion in der Dritten Fußballbundesliga zwischen dem SV Babelsberg 03 und dem F.C. Hansa Rostock ausgetragen wurde, einen Polizeieinsatz durch. Polizeiführer war der Leiter der Polizeidirektion West Herr Meyritz, der ausführte „Gäste sind in der Brandenburger Landeshauptstadt gern gesehen und werden willkommen geheißen. Aber auch Gäste müssen sich an Regeln halten. Ich erwarte von den Fanblöcken einen sportlichen und fairen Umgang miteinander“.


Schwerpunkte des Einsatzes waren die Gewährleistung einer friedlichen An- und Abreise beider Fangruppierungen sowie die Verhinderung von Straftaten.
Die im Vorfeld intensiv geführten Gespräche zwischen Polizei, Landesverband und Vereinen mündeten in einem friedlichen, weitgehend störungsfreien Ablauf des Fußballspiels. Es ist gelungen die Fanblöcke räumlich zu trennen und somit die Ordnung und Sicherheit im Potsdamer Stadtgebiet zu gewährleisten.

Seitens der Fangruppierungen kam es im Stadionbereich während des Spieles vereinzelt zum Zünden von pyrotechnischen Erzeugnissen. Daraufhin erfolgte in der zweiten Halbzeit eine kurzzeitige Spielunterbrechung.
Mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden gegen Unbekannt eingeleitet.
Des Weiteren wurde ein Ermittlungsverfahren gegen einen 26-jährigen Rostocker wegen Diebstahl eines Hinweisschildes aufgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 2,01 Promille. Außerdem ermittelt die Polizei zu aufgefundenen pyrotechnischen Erzeugnissen gegen Unbekannt.
Nach dem Spielende kam es an der Ecke Concordiaweg / Karl-Liebknecht-Straße durch eine 21-jährige Frau zu einer Sachbeschädigung an einem abgestellten Fahrzeug.

An dem Polizeieinsatz waren über 940 Einsatzkräfte aus dem gesamten Land Brandenburg sowie Unterstützungskräfte aus den Ländern Berlin, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt (Bereitschaftspolizeien) beteiligt. Ein Polizeihubschrauber kam ebenfalls zum Einsatz.


Veröffentlicht von:
Internetwache Brandenburg

Vorherige Übersicht Nächste


1279

Das könnte Sie auch interessieren:



Neue Tennisanlage in der Waldstadt eröffnet
25.04.17 - Oberbürgermeister Jann Jakobs hat die neue Anlage des Potsdamer Tennisclubs Rot-Weiss (PTC) feierlich gemeinsam mit dem Verein ...
Verkehrsprognose für die Woche vom 24. bis 30. April
25.04.17 - Potsdamer Straße/Amundsenstraße Für die Sanierung von Trinkwasserschiebern wird eine Fahrspur der Potsdamer Straße ...
Landeshauptstadt startet vierte Bürgerumfrage „Leben ...
25.04.17 - Die Landeshauptstadt Potsdam startet die vierte kommunale Bürgerumfrage „Leben in Potsdam“. Rund 5400 zufällig aus ...
Neue Phase der Baustelle für Jungfernsee-Tramstrecke - ...
24.04.17 - Vor dem Hintergrund der aktuellen Stadtentwicklung und der gestiegenen Fahrgastzahlen, insbesondere im Potsdamer Norden, verlängert ...
Christopher Street Day: Regenbogenflagge vor dem ...
20.04.17 - Gemeinsam mit Kristy Augustin (CDU, MdL), Dr. Manja Schüle (SPD, Kandidatin BTW 2017), Volkmar Schöneburg (Die Linke, MdL) und ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
Verzeichnis-Tipp
Anzeigen
 
© 2001-2017 INFO-POTSDAM.de | Kontakt | Impressum | powered by POTSBITS - Internet Service Agentur Potsdam
Sie sind nicht angemeldet! Anmelden | Registrieren

Passwort vergessen ???
Facebook twitter