Navigation überspringen
Artikel

Garnisonkirche

Garnisonkirche 1900Philipp Gerlach entwarf die Pläne für die Garnisonkirche. Die Kirche wurde zwischen 1730 und 1735 erbaut, wobei das Kirchenschiff quergestellt und mit Emporen versehen war. An der Längsseite nach Süden wurde der 88,4 Meter hohe Turm errichtet, in 6 Stockwerken, die sich nach oben verjüngten. Eine viereckige Kuppel wurde mit einer vergoldeten Krone, mit Kreuz und Reichsapfel verziert. Als Wetterfahne diente eine metallene Sonne mit 2,5 Meter Durchmesser, auf der Querstange befand sich ein kupferner Adler und eine Kanonenkugel. Im 4. Geschoß des Turmes war das berühmte Glockenspiel installiert. An der Orgel des Berliner Orgelbauers Wagner spielte am 8. Mai 1747 Johann Sebastian Bach. Unter der Kanzel befand sich die ebenerdige Königsgruft. Der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. wurde hier 1740 beigesetzt, seinen Sohn, Friedrich II. (der Große), bestattete man hier im Jahre 1786. Dort verblieben sie, bis sie 1945 von der Wehrmacht in ein Salzbergwerk im Kreis Heiligenstadt transportiert wurden. Später verlegte man sie auf die Hohenzollernburg Hechingen. Seit dem 17.August 1991 sind sie wieder in Potsdam.

Ähnliche Artikel
  • Moschee

    Moschee

    Zu den elementarsten Gestaltungsmitteln der Gartenarchitektur gehörten in den fürstlichen Parkanlagen die Wasserspiele, ...

  • Kolonie Alexandrowka

    Kolonie Alexandrowka

    Das 1826/27 in russischer Holzblockbauweise von Handwerkern unter der Aufsicht des Hauptmanns Snethlage errichtete ...

  • Holländisches Viertel

    Holländisches Viertel

    Das Holländische Viertel wurde im Rahmen der 2. Stadterweiterung als Bestandteil der zweiten Neustadt unter Friedrich ...

  • Marstall / Filmmuseum

    Marstall / Filmmuseum

    Die 1685 erbaute Orangerie am nördlichen Ende des ehemaligen Lustgartens wurde 1714 unter Friedrich Wilhelm I. zu einem ...

  • Bornstedter Friedhof

    Bornstedter Friedhof

    August Stüler entwarf auf Veranlassung Friedrich Wilhelm IV. die Bornstedter Kirche. Sie wurde als Saalbau mit ...

  • Alte Wache

    Alte Wache

    Ein Blick in die Baugeschichte der "alten Wache" bezeugt, dass es sich um ein persönliches Geschenk des preußischen ...

  • Freundschaftstempel

    Freundschaftstempel

    Der Freundschaftstempel wurde von Karl von Gontard unweit des Neuen Palais aufgrund der Entwürfe von Friedrich II. ...

  • Teufelsbrücke

    Teufelsbrücke

    Im westlichen Potsdam, nördlich des Neuen Palais, befindet sich im Wald, unweit der Amundsenstraße, die Teufelsbrücke. ...

  • Russisch-Orthodoxe Kirche

    Russisch-Orthodoxe Kirche

    Die Kirche wurde 1826/29 für die russischen Sänger der Kolonie Alexandrowka nach Plänen aus Petersburg unter Schinkel ...

  • Grünes Gitter

    Grünes Gitter

    Das Grüne Gitter ist der Haupteingang zum Park Sanssouci. Direkt vom Luisenplatz über die Allee nach Sanssouci kommend, ...

  • Heiliggeistkirche

    Heiliggeistkirche

    Im Jahre 1911 wurden im Bereich der Heiliggeistkirche, drei Meter unter dem Erboden, Befestigungsreste der slawischen ...

  • Ruinenberg

    Ruinenberg

    Friedrich der Große träumte davon, unterhalb der Weinbergterrassen von Schloß Sanssouci einen Brunnen mit einer hohen ...

  • Peter-Pauls-Kirche

    Peter-Pauls-Kirche

    Zwischen 1867 – 1870 von Salzenberg errichtet, ist die Peter-Pauls-Kirche ein Beispiel für den Historismus in der ...

  • Historische Mühle

    Historische Mühle

    Auf der nördlichen Seite des Parks Sanssouci, etwas links hinter dem Schloss, steht die Historische Mühle. Sie liegt ...

  • Brandenburger Tor

    Brandenburger Tor

    Am westlichen Ende der Brandenburger Straße, am Luisenplatz, wurde 20 Jahre eher als das gleichnamige Bauwerk in ...

  • Neustädter Tor

    Neustädter Tor

    Das Neustädter Tor in der Breiten Straße wurde 1753 nach einem Entwurf von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff erbaut. ...

  • Berliner Tor

    Berliner Tor

    Das Berliner Tor in der Berliner Straße wurde 1752/53 durch Johann Boumann erbaut. Durch den 2. Weltkrieg 1945 ...

  • Französische Kirche

    Französische Kirche

    J. Boumann errichtete sie 1752/53 vermutlich nach Plänen G.W. von Knobelsdorffs. Der leicht elliptische Bau wird von ...

  • Neue Kammern

    Neue Kammern

    1745-47 wurden die Neuen Kammern als Orangerie zur Überwinterung der kälteempfindlichen Kübelpflanzen von Georg ...

  • Belvedere auf dem Klausberg

    Belvedere auf dem Klausberg

    Der von einer Kuppel gekrönte Rundbau war von 1770 bis 1772 von Georg Christian Unger nach Vorbild des Macellum Magnum ...

Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
 
© 2001-2018 INFO-POTSDAM.de | Kontakt | Impressum | powered by POTSBITS - Internet Service Agentur Potsdam
Sie sind nicht angemeldet! Anmelden | Registrieren

Passwort vergessen ???
Facebook twitter