Navigation überspringen
Stadtverwaltung Potsdam

13. Lauffest zugunsten der Stiftung Altenhilfe


13. Lauffest zugunsten der Stiftung Altenhilfe

Potsdam, 13.09.2017 - Das 13. Lauffest zugunsten der Stiftung Altenhilfe wird am Freitag, 15. September, um 9 Uhr im Stadion Luftschiffhafen gestartet. Der Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung, Mike Schubert, wird gemeinsam mit Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport, das Lauffest eröffnen. Bis 18 Uhr soll jeder im Stadion Luftschiffhafen die Möglichkeit finden, sich zu bewegen – Laufen, Gehen, Walken, Schlendern oder Spazieren – und dabei auch etwas für die eigene Gesundheit zu tun.


Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs, zugleich Schirmherr der Veranstaltung, ruft nochmals alle Potsdamerinnen und Potsdamer auf, sich aktiv an dem Fest zu beteiligen. „Kommen Sie am Freitag ins Stadion Luftschiffhafen und laufen Sie für einen guten Zweck“, sagt Jann Jakobs. „Auf diese Weise können Sie älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Not im Laufschritt zur Seite zu stehen“, so Jakobs. Im vergangenen Jahr haben 2558 Kinder, Jugendlichen, Frauen und Männer mit ihren 49.150 Runden mehr als 17.000 Euro Spenden erlaufen. Laufen in den Vormittagsstunden vor allem Kinder und Jugendliche, starten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung um 13 Uhr, um 16:30 Uhr beginnt die „Blaue Stunde“ des Laufclubs Potsdam. Ab 17:30 Uhr spielt der Fanfarenzug Potsdam und dreht dabei im Stadion Runden für den guten Zweck.

Das Vermögen der kommunalen Stiftung Altenhilfe ist betrug Ende 2016 exakt 393.946,09 Euro. Das sind 18.289,48 Euro mehr als im Jahr davor. Derzeit stehen etwa 26.000 Euro zur Verfügung, die seitens der Stiftung an ältere Menschen ausgezahlt werden könnten. Der Zweck der „Stiftung Altenhilfe Potsdam“ ist es, die Betreuung der älteren Bürgerinnen und Bürger der Stadt zu fördern und weiter zu verbessern. Davon profitieren können Verbände, Vereine und Gruppen, die sich hauptsächlich der Betreuung von Seniorinnen und Senioren widmen, Seniorinnen und Senioren sowie Einzelpersonen, die Hilfe für Seniorinnen und Senioren beantragen. Antragsberechtigt ist jeder, der Grundsicherung oder Wohngeld bezieht.

Im vergangenen Jahr sind 8372 Euro an bedürftige ältere Potsdamerinnen und Potsdamer ausgezahlt worden. So wurden einzelnen Personen beispielsweise beim Kauf einer Waschmaschine, einer Brille oder bei den Umzugskosten finanziell unterstützt. Die ausgezahlten Summen lagen zwischen 9,30 Euro und 1000 Euro. 25 Anträge wurden gestellt, davon 21 genehmigt.


Veröffentlicht von:
Stadtverwaltung Potsdam

Vorherige Übersicht Nächste


159

Das könnte Sie auch interessieren:



Besserer Betreuungsschlüssel soll ab Januar kommen
22.09.17 - Die Landeshauptstadt Potsdam teilt die Forderungen aus der Politik und von Trägern nach einem besseren Betreuungsschlüssel in ...
Radfahrer bei Tram-Unfall tödlich verunglückt
22.09.17 - Am heutigen Freitag, dem 22. September 2017, kollidierte in Drewitz gegen 14.00 Uhr eine Straßenbahn mit einem Radfahrer.  Die ...
Polizeimeldung: Radfahrer bei Kollision mit LKW schwer ...
22.09.17 - Freitag, den 22.09.2017, 10.47 Uhr   Ein 67-jähriger Radfahrer erlitt am Freitagvormittag bei der Kollision mit einem Mercedes- Benz LKW ...
Polizeimeldung: Tödlicher Verkehrsunfall
22.09.17 - Freitag, 22.09.2017, 13:51 Uhr   Am heutigen Nachmittag, gegen 13:50 Uhr kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem schweren ...
Polizeimeldung: Telefonbetrüger aktiv- die Polizei ...
22.09.17 - 21.09.2017, 13.00 Uhr   Am gestrigen Tage erhielten mehrere Potsdamer Bürger Anrufe von einem vermeintlichen Horst Albrecht vom ...
Hotel in Potsdam finden
 Anreise
Anreise
 Abreise
Abreise
Verzeichnis-Tipp
Anzeigen
 
© 2001-2017 INFO-POTSDAM.de | Kontakt | Impressum | powered by POTSBITS - Internet Service Agentur Potsdam
Sie sind nicht angemeldet! Anmelden | Registrieren

Passwort vergessen ???
Facebook twitter